Stark ins Leben

Stark ins Leben

Die offizielle Webseite von "Stark ins Leben" gibt es unter diesem Link (extern, Sparda-Bank)


Stark ins Leben ist ein Förderprojekt für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 10 und 11, das in Zusammenarbeit der Spardabank mit dem Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM) entwickelt wurde. Auch das Saarlouiser Gymnasium am Stadtgarten war an der Konzeption des Projekts beteiligt.
Durch die Teilnahme an "Stark ins Leben" erhalten Jugendliche in einem mehrtägigem Seminar ein Persönlichkeitstraining und werden sich ihrer Stärken und Schwächen bewusst. Zudem stehen Sozialkompetenzen und Stressbewältigung auf dem Programm. In wählbaren Workshops können sie sich dann auf die Anforderungen für Beruf und Wirtschaft vorbereiten, z.B. durch Präsentationstechniken, Motivationskurse, Bewerbungstraining oder Rhetorikkurse.
Ansprechpartner für "Stark ins Leben" am SGS ist Herr Korne (christian.korne(at)gmx.de).

Stark ins Leben

   Stark ins Leben - Kompetenztraining für die Klassenstufe 10
Stark ins Leben   SGS Logo

Stark ins Leben 2017 - Schulprojekt des SGS


Um die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 10 auf ihre Zeit in der Oberstufe optimal vorzubereiten, bieten wir am Saarlouiser Gymnasium am Stadtgarten in diesem Jahr für den gesamten Jahrgang 10 die Teilnahme am Projekt „Stark ins Leben“ an.
Ein Team aus Lehrern und externen Referenten wird mit den Schülerinnen und Schülern an zwei Seminartagen im März und in wählbaren Workshops außerhalb der Schule Kompetenztraining in den folgenden Bereichen anbieten:
  • Motivationstraining            
  • Persönlichkeit und Lebensziele
  • Stärken und Schwächen        
  • Rhetorik/Präsentation
  • Entscheidungstraining        
  • Meinungsbildung
  • Stressabbau/Entspannung    
  • Lernstrategien und Organisation
  • Medienkompetenz (WORD, PPT, EXCEL)
Die Veranstaltungen sind für alle Teilnehmer kostenfrei, da sie finanziell von der Spardabank unterstützt werden. Das Projekt „Stark ins Leben“ wurde in Kooperation mit dem SGS entwickelt und wird schon seit einigen Jahren bei uns durchgeführt.

Von den Schülerinnen und Schülern wird eine aktive Teilnahme an den wählbaren Veranstaltungen erwartet.


Auf jeden Fall sollte sich jeder Teilnehmer aus der beiliegenden Broschüre einen Workshop heraussuchen und sich dort anmelden.
(Online-Version: https://www.sparda-sw.de/pdf/sparda-sw/sw_flyer_starkinsleben2017sal.pdf)

Die Anmeldung ist ab 30. Januar 2017 (bis zum 10. Februar) auf der Webseite von „Stark ins Leben“/beim LPM möglich: http://www.lpm.uni-sb.de/SiL

Die Anleitung für die Anmeldung ist im Heft! Jeder Teilnehmer erhält dafür einen persönlichen Buchstabencode. Unterhalb ist eine detaillierte Kurzanleitung zur Anmeldung zu finden.


H. Bär/H. Faber/H. Korne/Fr. Reiter/H. Schnubel /Fr. Schmitt

Weitere Informationen:

Stark ins Leben
Link zur offiziellen Webseite von Stark ins Leben (extern)


Informationsfilme zu Stark ins Leben (auch das SGS ist darin zu sehen!):

Filmclip 1 (übrgens mit SGS-Schülern): https://www.youtube.com/watch?v=4kOdFeEXj9I
Filmclip 2: https://www.youtube.com/watch?v=PSfbyn6sDlY
Filmclip 3: https://www.youtube.com/watch?v=NfFgw2UrBrY
Filmclip 4: https://www.youtube.com/watch?v=kGZmIahV8Lk


Kurzanleitung zur Wahl der Workshops (30. Januar bis 10. Februar 2017) auf dem Server des LPM:

  • Webadresse für die Anmeldung anklicken: http://www.lpm.uni-sb.de/SiL
  • Einen der angebotenen Workshops auswählen
  • Oben auf den grünen Button „Anmeldung“ klicken
  • Buchstabencode eingeben, E-Mail-Adresse (Pflicht!) eingeben (Jeder Schüler hat einen Code erhalten)
  • Persönliche Daten eingeben (Diese dienen NUR für den Workshop, werden wieder gelöscht nach Teilnahme!)
  • Wahl des Workshops bestätigen, Termin aufschreiben und merken!

  Stark ins Leben am SGS - Seminar in der Jugendherberge Dreisbach - 19./20. Februar 2016
Strark ins Leben  SGS logo  

Über 30 Schülerinnen und Schüler beim "Stark ins Leben"-Seminar in der Jugendherberge Dreisbach

Als Pilotschule des Förderprojekts veranstaltete das Saarlouiser Gymnasium am Stadtgarten nun schon den dritten Durchlauf von "Stark ins Leben". In der Jugendherberge Dreisbach an der Saarschleife absolvierten über 30 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 10 in einem Wochenendseminar das auf sie zugeschnittene Motivations- und Persönlichkeitstraining.
"Stark ins Leben" ist ein Förderprojekt, das von Schulen, der Spardabank und dem Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM) entwickelt wurde. Auch das Saarlouiser Gymnasium am Stadtgarten war an der Konzeption des Projekts beteiligt. Durch die Teilnahme an "Stark ins Leben" erhalten Jugendliche in einem mehrtägigen Seminar ein Motivationstraining. Zudem stehen Sozialkompetenzen und Stressbewältigung auf dem Programm. In wählbaren Workshops können sie sich danach auf die Anforderungen für Beruf und Wirtschaft vorbereiten, z.B. durch Präsentationstechniken, Motivationskurse, Bewerbungstraining oder Rhetorikkurse. Am SGS liegt der Schwerpunkt des Seminars auf dem Persönlichkeits- und Lebenszieltraining.
In diesem Schuljahr stand die Veranstaltung erstmals allen Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 10 zu Verfügung. Diese konnten das Projekt als Teil des umfangreichen Förderprogramms der Schule "Mehr als Abitur" freiwillig wählen. Organisator und Lehrer Christian Korne war über die hohe Zahl der Anmeldungen erfreut, zeigt diese doch, dass gerade die Themen Persönlichkeit, Motivation und Lebensziele von Jugendlichen stark nachgefragt werden und sich die aufwändige Entwicklung von "Stark ins Leben" zur Förderung junger Menschen gelohnt hat. Der übermäßig hohe Anteil an Mädchen in der Gruppe weist darauf hin, dass sie sich einfach schon mehr Gedanken über ihren Lebensweg als ihre gleichaltrigen Mitschüler machen und früher bereit sind, Verantwortung für sich selbst zu übernehmen.
Das mittlerweile erprobte Programm des Wochenendseminars begann mit einem Persönlichkeitstraining, in dem sich die Jugendlichen mit ihren Stärken und Schwächen auseinandersetzten. Dabei halfen Übungen zur Selbst- und Fremdwahrnehmung. Mit dem Wissen um die Ausgangslage gab ihnen dann eine umfangreiche Stationenarbeit Gelegenheit, sich über ihre eigenen Wünsche und Lebensziele bewusst zu werden. Die eigenen Ziele und Selbstvorstellungen bewusst auszusprechen, war das Ziel der Veranstaltung. "Das gibt den Schülern einen unglaublichen Boost für das Selbstbewusstsein", meinte dazu Referent Jürgen Müller, der als Coach schon seit vielen Jahren Motivationstraining anbietet. Bei ihm konnten die Jugendlichen sich selbst vor laufender Kamera präsentieren und dann aus einer ungewohnten Perspektive betrachten. Ein Anti-Stress-Training rundete den inhaltlichen Teil ab. Dann waren der gemeinsamer Spieleabend, eine Nachtwanderung und Stockbrotbacken auch diesmal wieder Highlight der Veranstaltung, die von den Zehntklässlern als sehr gewinnbringend empfunden wurde.
Begleitet wurde das "Stark ins Leben"-Seminar diesmal von Lehrerin Manuela Fuchs, die den Teilnehmern auch mit Rat und Tat  zur Seite stand.

KO

Das Programm des Wochenendseminars kann hier als PDF-Datei heruntergeladen werden:

PDF Programm des Seminars "Stark ins Leben" am SGS Februar 2016  (ca. 50 KB)


Stark ins Leben am SGS - Jugendherberge Dreisbach Februar 2016
Gruppenfoto der Teilnehmer von "Stark ins Leben"

Stark ins Leben am SGS - Jugendherberge Dreisbach Februar 2016

Einige Schüler nutzen die Gelegenheit, um bei Referent Jürgen Müller das Persönlichkeitstraining mit Videoanalyse durchzuführen


Stark ins Leben am SGS - Jugendherberge Dreisbach Februar 2016  Stark ins Leben am SGS - Jugendherberge Dreisbach Februar 2016  Stark ins Leben am SGS - Jugendherberge Dreisbach Februar 2016 Stark ins Leben am SGS - Jugendherberge Dreisbach Februar 2016
Die Veranstaltung fand in dem größten Seminarraum der Jugendherberge statt, der viel Platz für die Gruppen- und Stationenarbeit bot.
Nachtwanderung und Stockbrotbacken standen auch dieses Jahr wieder auf dem Programm.

KO

  "Stark ins Leben" im Schuljahr 2015/16 für die Klassen 10F1 und 10F2 des SGS
Seminar der Klassen 10F1 und 10F2 in der Jugendherberge Dreisbach

Die Klasse 10F1 bei "Stark ins Leben" in der Jugendherberge Dreisbach

Stark ins Leben 10F1

Klasse 10 F1
  • Freitag/Samstag 14. – 15. November 2014
  • Jugendherberge Dreisbach
  • 23 Schülerinnen und Schüler
  • 2 betreuende Lehrkräfte (Frau Mosbach, Herr Korne)
  • Referent: J. Müller (Persönlichkeitstraining)

Schüler der 10F2 bei "Stark ins Leben" im Seminarraum der Jugendherberge Dreisbach, hier mit Referent J. Müller

Stark ins Leben 10F2

Stark ins Leben Stockbrot

Klasse 10 F2

Freitag / Samstag 7. – 8. November 2013
  • Jugendherberge Dreisbach
  • 20 Schülerinnen und Schüler
  • 2 betreuende Lehrkräfte (Frau John, Herr Korne)
  • Referent: J. Müller (Persönlichkeitstraining)
Durch die Arbeit von Herrn Müller war diesmal auch der Einsatz von einer Videoanalyse möglich. Schülerinnen und Schüler konnten sich vor der Kamera mit ihren Stärken präsentieren und nach einer Besprechung dann ihren eigenen Film ansehen. Diese Trainingseinheit fand bei den Jugendlichen sehr viel Interesse.

Stark ins Leben Seminarbeispiel

Workshops:

Schülerinnen und Schüler der beiden Klassen können aus dem reichhaltigen Angebot der Workshops wählen. Dazu gehören für dieses Schuljahr:

Workshops Stark ins Leben

Die Workshops finden von März bis Juli 2015 im Seminarraum der Sparda-Bank-Zentrale in Saarbrücken statt, in der Nähe des Hauptbahnhofs in Saarbrücken, Beethovenstraße 21-23 in 66111 Saarbrücken.

Den Flyer zum Workshop "Stark ins Leben" 2014/15 kann man hier herunterladen (Webseite Sparda-Bank, extern):

Flyer 2014/15
Flyer 2015 Stark ins leben


KO 

  Mit "Stark ins Leben" und Bildungsminister Commerçon nach Paris
"Stark ins Leben" bringt fünf SGS-Schülerinnen und Schüler mit dem ICE nach Paris

Für fünf Schülerinnen und Schüler des Stadtgartengymnasiums, die im letzten Schuljahr am Pilotprojekt "Stark ins Leben" des LPM Dudweiler und der Sparda-Bank-Südwest teilgenommen hatten, gab es zu Beginn des Schuljahres (17. September 2014) ein Geschenk ganz besonderer Art: Gesponsert von der Sparda-Bank und der Firma Alleo, verantwortlich für die ICE/TGV-Verbindungen der Deutschen Bahn nach Frankreich, konnten Sie zusammen mit Teilnehmern aus zwei anderen Schulen des Saarlandes  an einer Tagesfahrt nach Paris teilnehmen.
Die Schüler des Stefansberg-Gymnasiums Merzig und der Gesamtschule Rastbachtal hatten letztes Jahr ebenfalls an dem Pilotprojekt teilgenommen. Begleitet wurden sie von Kultusminister Ulrich Commerçon, Herrn Andreas Manthe von der Sparda-Bank-Südwest, Frau Beate Kohler von der Firma Alleo sowie weiteren Projektverantwortlichen, darunter auch einige betreuende Lehrer.
Während der Veranstaltung gab es genug Gelegenheit für die Jugendlichen, sich mit dem Bildungsminister auszutauschen und mit ihm über Schule, das Saarland und auch Frankreich zu sprechen.
Das Rahmenprogramm bot Vorträge über die Zusammenarbeit der Deutschen Bahn mit Frankreich, eine Bootsfahrt auf der Seine um die Île de la Cité herum, eine Stadtrundfahrt, reichlich Essen im Hardrock Café Paris und etwas Zeit für einen Kaffee in einem der vielen Lokale entlang der berühmten Boulevards. Beeindruckend war die schnelle Zugfahrt im ICE von Saarbrück nach Paris. In nicht mal 1h und 50 Minuten war die Strecke bis in die Innenstadt von Paris geschafft, wobei auffiehl, dass ein großer Teil der Zeit für die Fahrt nach Forbach und die langsame Einfahrt in den Gare de l'Est benötigt wurde. Außerdem beeindruckte die Tatsache, dass die Jugendlichen gerade genug Zeit hatten, um auf der Fahrt ihre großzügigen Lunchpakete und das Abendessen in der 1. Klasse zu genießen.
Das SGS bedankt sich an dieser Stelle bei der Sparda-Bank und der Firma Alleo dafür, den Jugendlichen einen wunderschönen und lehrreichen Tag in Paris ermöglicht zu haben.


Stark ins Leben Paris  Stark ins Leben Paris
Die Schülerinnen und Schüler des SGS vor dem Eiffelturm in Paris, rechts mit Bildungsminister Commerçon im Bild.

Stark ins Leben

"Stark ins Leben" ist ein gemeinsames Schulprojekt des Landesinstituts für Pädagogik und Medien und der Sparda-Bank-Südwest. Es hilft Schülerinnen und Schülern bei ihrer Persönlichkeitsentwicklung und fördert ihre Selbstverantwortung. Das SGS war als Pilotschule an der Konzeption und Planung beteiligt. Auch in diesem Schuljahr haben zwei Klassen der Jahrgangsstufe 10 wieder die Möglichkeit zur Teilnahme.

KO

  Informationen zu "Stark ins Leben" für die Klassen 10F1 und 10F2
Workshopangebote für die Teilnehmer an "Stark ins Leben" 2014/15 (10F1 und 10F2, Ansprechpartner: Herr Korne)

Stark ins Leben

Einladung zur Informationsverantaltung am 20. Januar 2015

Alle Eltern und Lehrer/innen der Schüler/innen,

die am Programm „Stark ins Leben“ 2014/2015 teilnehmen, laden wir herzlich zu einem Informations- abend ein.
Bitte nutzen Sie die Möglichkeit, sich über das Projekt zu informieren und erfahren Sie beispielhaft, was die Schüler/innen nach den schulinternen Seminaren (Phase 1) in den Workshops (Phase 2) erwartet.
Wir begrüßen Sie dazu sehr gerne am Dienstag, 20. Januar 2015, um 19:00 Uhr in der Aula der Gesamt- und Gemeinschaftsschule im Rastbachtal (Weißenburger Straße 23, 66113 Saarbrücken).

Freuen Sie sich auf den lebendigen und inspirierenden Vortrag „PowerTools für schnelles Lernen und leichtes Merken“ von Coach und Fachbuchautor Peter Kürsteiner.

Gäste und Freunde sind ebenfalls herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei. Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist, bitten wir unbedingt um eine verbindliche Anmeldung bis zum 10.01.2015 per E-Mail an: owagner@lpm.uni-sb.de; Lehrkräfte nutzen bitte die Online-Anmeldung auf der LPM-Homepage, Veranstaltungsnummer: C1.327-0245

PDF Einladung zur Vorstellung der Workshops am 20. Januar 2015 (ca. 1,5 MB)


Das Workshop-Angebot 2015:

Liebe Schülerinnen und Schüler der Klassen 10F1 und 10F2 des SGS,

in diesem Flyer stellen wir Euch das Workshop-Angebot 2015 für „Stark ins Leben“ vor.
In der ersten Phase des Projekts, den Seminaren, habt Ihr Euch gemeinsam in der Klasse mit verschiedenen Themengebieten befasst, um Euch über Eure Stärken und Schwächen klar zu werden. Im zweiten Schritt, der Workshop-Phase, heißt es jetzt für jeden Einzelnen, selbst aktiv zu werden, um die eigenen Kompetenzen weiterzuentwickeln!

2015 sind 18 verschiedene Workshops im Angebot, die sich auf unterschiedliche Weise mit Themen wie Körpersprache, Rhetorik, Präsentationstechniken, Zeitmanagement, Lern- techniken und vielem mehr beschäftigen. Manche dieser Workshops werden an mehreren Terminen angeboten, so dass Euch insgesamt 24 Workshop-Termine zur Auswahl stehen.

Jede/r Teilnehmer/in kann sich für einen der Workshop-Termine anmelden. Die Anmeldung ist vom 02. bis 15.02.2015 online möglich, so lange Plätze frei sind (Infos auf Seite 22).

Alle Workshops finden im Seminar-Raum der Sparda-Bank Südwest eG in Saarbrücken statt. Der Veranstaltungsort ist vom Bahnhof aus in ca. zehn Min. zu Fuß erreichbar, eine Wegbe- schreibung findet Ihr auf Seite 23. Beginn und Dauer der Workshops entnehmt Ihr bitte der jeweiligen Beschreibung. Für Verpflegung während der Veranstaltung ist gesorgt.

Zur Weiterentwicklung dieses Angebots für zukünftige Teilnehmer/innen brauchen wir Euer Feedback: Welche Themen sind Euch besonders wichtig? Was würdet Ihr Euch noch im Programm wünschen? Bitte gebt Eure Anregungen und Wünsche an die „Stark ins Leben“- Programmverantwortlichen in Euren Schulen weiter!

Wir wünschen Euch viel Spaß und Erfolg mit den Workshops.

Das Projekt-Team „Stark ins Leben“ November 2014

Hier die PDF-Dateien mit den Workshop-Angeboten:

PDF Flyer mit den Workshopangeboten 2015 (ca. 2,7 MB)


  Pressekonferenz "Stark ins Leben"
SGS ist Pilotschule für das Gemeinschaftsprojekt "Stark ins Leben" des LPM und der Spardabank Südwest

Stark ins Leben SGS LPM Sparda
Bildungsminister Commerçon und die "Entwickler" von "Stark ins Leben" stellen das neue Programm für Schulen vor
(Foto: Spardabank Südwest)

Das Saarlouiser Gymnasium am Stadtgarten ist durch Herrn Korne an der Konzeption des Förderprojekts "Stark ins Leben" beteiligt. Zwei unserer Klassen der Stufe 10 konnten in der Pilotphase schon an dem Projekt teilnehmen und es ausprobieren. Nach den Osterferien werden die 50 Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 LF und 10F2 im nächsten Schritt an den wählbaren Modulen zur Förderung der Selbstverantwortlichkeit teilnehmen.
Finanziert wird die Durchführung von der Spardabank Südwest in Zusammenarbeit mit dem Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM). In der Pilotphase waren auch das Gymnasium Stefansberg in Merzig sowie die Gemeinschaftsschule Rastbachtal dabei. Am 18. Februar 2014 wurde das Projekt nun der Öffentlichkeit vorgestellt.

Hier der entsprechende Pressetext der Sparda-Bank (gekürzt):

Am 18.02.2014 wurde "Stark ins Leben" von Ulrich Commerçon, dem Minister für Bildung und Kultur im Saarland und dem Vorstandsvorsitzenden der Sparda-Bank Südwest, Hans Jürgen Lüchtenborg im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt. Bei dem gemeinsamen Projekt der Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank Südwest eG und des Landes- instituts für Pädagogik und Medien (LPM) geht es darum, Schüler/innen in der Ein- führungsphase der Oberstufe (je nach Schultyp Klassenstufe 10 oder 11) mit lebens- praktischen Kompetenzen für ihren späteren Weg zu stärken. Rund 100.000 Euro stellt die Sparda-Bank-Stiftung für „Stark ins Leben“ pro Jahr zur Verfügung. Das Projekt verläuft in mehreren Phasen. In einer Seminarphase zu Beginn der Oberstufe reisen die Schüler/innen für ein bis zwei Tage gemeinsam mit ihren Klassenlehrer/innen in ein Tagungshaus. Im Seminar, das entweder von schulinternen oder externen Referent/innen durchgeführt werden kann, geht es um Biographie und Lebenslauf.
Die Teilnehmer/innen sollen sich ihrer Stärken und Schwächen bewusst werden und motiviert werden, ihre Kompetenzen weiterzuentwickeln. In einer zweiten, freiwilligen Modulphase können interessierte Schüler/innen aus verschiedenen Angeboten zwei Kurse wählen, die sie besonders ansprechen. Körpersprache, Zeitmanagement, Rhetorik, Präsentationstechniken, Lerntechniken, Lebensentwürfe wären einige Beispiele für diese Angebote, die schulübergreifend angeboten werden. Die Schulen, die von der Jury zur Teilnahme am Projekt ausgewählt werden, erhalten neben der inhaltlichen und organisatorischen Begleitung auch eine finanzielle Förderung zur Durchführung der ersten Seminarphase. Hinzu kommt die Teilnahme an den Kursen (Modulen) für interessierte Schüler/innen in der zweiten Phase. ...

Den vollständigen Pressetext finden Sie hier auf der Webseite der Sparda-Bank (extern).

Ein Videofilm über das Projekt "Stark ins Leben" findet sich hier:

Videobericht Stark ins Leben
Stark ins Leben
(Videofilm von der Sparda-Bank-Südwest)


  "Stark ins Leben" im Herbst 2013 für die Klassen 10LF und 10F2 des SGS
Seminar „Stark ins Leben“ im Schullandheim Gersheim der Klassen 10LF und 10F2 im Herbst 2013

Schatzkarte-Lebensentwürfe

Im Rahmen eines Pilotprojekts des Landesinstituts für Pädagogik und Medien des Saarlandes (LPM) und der Sparda-Bank-Südwest nahmen die Klassen 10LF und 10F2 des Stadtgartengymnasiums im Oktober bzw. November 2013 an einem Seminar teil, in dem Jugendlichen durch ein Biografietraining Impulse für eine nachhaltigen Lebenslaufplanung erhalten.
Durch die von der Sparda-Bank zur Verfügung gestellten Mittel konnten alle 50 Schülerinnen und Schüler kostenfrei an dem zweitägigen Seminar im ökologischen Schullandheim "Spohns Haus" in Gersheim teilnehmen. Durchgeführt wurden die Veranstaltungen von Herrn Korne, der auch Mitbegründer des Pilotprojekts ist, Frau John und Frau I. Schütz.

Schatzkarte des Lebens

Durch Übungen zur Selbst- und Fremdwahrnehmung wurden sich die Jugendlichen im Biografie- bzw. Lebenslauftraining zuerst ihrer eigenen Stärken und Schwächen bewusst. Sie sprachen über die gewinnbringende Nutzung ihrer Eigenschaften und darüber, wie sie ihre Schwächen ausgleichen können.
In weiteren Übungen lernten sie, wie man auch unbewusste Wünsche und Lebensziele erkennen und ansteuern kann. Nach und nach setzten sie eine "Schatzkarte des Lebens" zusammen, die als Collage auch greifbares Resultat des Workshops war. Der produktive Umgang mit Stress („Resilienz“) und erfolgreiches Altern rundeten als weitere Themen den sachlichen Teil des Workshops ab.

Stockbrot und Marshmallows am Lagerfeuer

Nach den sicherlich anstrengenden Arbeitsphasen in den Seminarräumen "Eiche", "Linde", etc. im Schullandheim "Spohns Haus" gab es auch reichlich Bewegung. Ein Gruppenspiel, in dem man Begriffe malen oder pantomimisch darstellen musste, eine Nachtwanderung, Lagerfeuer mit Gruselgeschichten, Stockbrot und Marshmallows sowie diversen Sportmöglichkeiten ließen die Abende viel zu spät ausklingen. Insgesamt können alle Teilnehmer auf eine gewinnbringende und erlebnisreiche Veranstaltung zurückblicken.

Es geht weiter: Fakultative Module (Workshops) zur Auswahl 2014

Als fakultative Folgemodule können die Schülerinnen und Schüler der beiden Klassen im Frühjahr 2014 weitere Veranstaltungen aus dem Angebot des Pilotprojekts besuchen. Dazu zählen etwa: Biografie erarbeiten und intergenerative Gespräche in den „Lebensentwürfen“ (SGS/Herr Korne), Vorbereitung auf das Assessment Center, Stressbewältigung, Sozialkompetenz und Gruppendynamik sowie Eignung und Berufswahl. Die Module werden vom LPM in Dudweiler und der Sparda-Bank ausgerichtet.

C. Korne

Fotos der Seminare im "Spohns Haus":

  Seminar Gersheim Biografietraining  Seminar Gersheim Biografietraining

Workshop im Seminarraum - Die Schüler werden sich ihrer Stärken und Schwächen bewusst. (10LF, 11./12. Oktober 2013)

Seminar Gersheim Biografietraining  Seminar Gersheim Biografietraining

Gruppenbild der 10F2 in einem Seminarraum von "Spohns Haus"/ Süße Marshmallows am Lagerfeuer in der Regenpause (10F2, 8./9. November 2013)

  Lebensentwürfe in Zusammenarbeit mit dem Projekt "Stark in die Zukunft" der Sparda-Bank-Südwest und des LPM Dudweiler - 2014

Logo Lebensentwürfe  Spardabank   LPM Logo

Im Rahmen des Schulprojekts "STARK IN DIE ZUKUNFT" des Landesinstituts für Pädagogik und Medien des Saarlandes (LPM) und der Sparda-Bank-Südwest können die Lebensentwürfe zukünftig als Modul von Schülerinnen und Schülern aus dem ganzen Saarland im freiwilligen Rahmen gewählt werden.

Bei dem Pilotprojekt in diesem Schuljahr bekamen drei saarländische Schulen als erstes die Gelegenheit, das neu eingeführte Konzept auszuprobieren: Neben dem Saarlouiser Gymnasium am Stadtgarten gehörten das Gymnasium am Stafansberg (Merzig) und die Gemeinschaftsschule Rastbachtal (Saarbrücken) zu den Pilotschulen.

Am SGS sind die Klassen 10LF und 10F2 (Schuljahr 2013/14) für das Pilotprojekt ausgewählt worden. Im Oktober bzw. November 2013 nahmen sie an einem Workshop im Schullandheim Gersheim teil, in dem die Jugendlichen durch ein Biografietraining Impulse für eine nachhaltigen Lebenslaufplanung erhielten und für die anstehenden Module sensibilisiert wurden. Am 16. Janunar stellte Herr Ottmar Wagner vom Landesinstitut für Pädagogik und Medien am SGS die entsprechenden Module den Schülern vor.

Zu den wählbaren Modulen gehören die folgenden Themen:

- Motivation
- Kooperation mit anderen
- Umgang mit Stress und Leistungsdruck
- Lern- und Arbeitstechniken
- Projektmanagement
- Zeitmanagement
- Assessmentcenter
- Rituale
- Die Schatzkiste in dir - Alles, was du zum Leben brauchst
- Körpersprache und Körperausdruck
- Rhetorik: Präsentationstechniken
- Mnemotechniken
- Lebensentwürfe: Du entwirfst dein Leben, wir helfen dir

Aus den vielen Themen kann jeder Schüler zwei auswählen. Eines der Themen wird nach den Osterferien an einem Seminartag angeboten werden, das zweite nachden Sommerferien. Mit Ausnahme der Lebensentwürfe sind die angebotenen Seminare eintägig und finden während der Woche statt.

Bei Fragen können sich die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler an Herrn Korne wenden, der das Projekt betreut.

HOME home