Deutsch und "Darstellendes Spiel" 

  Vorlesewettbewerb 2017 - Lesende Schule
SGS-Schülerin beim Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs

Vorlesewettbewerb Kreisentscheid SGS 2017  Vorlesewettbewerb Kreisentscheid SGS 2017

R. Schneider aus der Klasse 6L2 vertrat das SGS am Freitag, dem 5.5.2017,  beim Vorlesewettbewerb auf Kreisebene. Vorher hatte sie die jeweilige Jury in den beiden Vorrunden schon mit souveräner Lesetechnik und schöner Interpretation ihrer Texte überzeugt und sich als Klassen- und Schulsiegerin für den Kreisentscheid qualifiziert. Im Landratsamt las sie einen gut gewählten Ausschnitt aus Kerstin Giers Jugendbuch „Silber: Das erste Buch der Träume“ vor. Außerdem musste ein längerer Fremdtext gelesen werden.  In einem spannenden Wettstreit auf sehr hohem Niveau ging der erste Platz schließlich an eine Schülerin aus Lebach. Herr Landrat P. Lauer gratulierte allen Teilnehmerinnen und bescheinigte allen eine hervorragende Lesekompetenz.
Das SGS nimmt seit Jahren an diesem Wettbewerb des Deutschen Buchhandels teil und wurde dafür schon mehrfach vom Bildungsminister mit dem Prädikat „Lesende Schule“ ausgezeichnet.

Zwei weitere SGS-Schülerinnen waren bei der Veranstaltung dabei: S. Schmitt und J. Löw umrahmten den Wettbewerb musikalisch.

Vorlesewettbewerb Kreisentscheid SGS 2017

U. Heupel-Löw

  Vorlesewettbewerb der Gymnasien
M. Waschbüsch ist Kreissiegerin im Vorlesewettbewerb der Gymnasien

Kreis Saarlouis (pdl) M. Waschbüsch aus Saarwellingen vertritt die Gymnasien aus dem Landkreis Saarlouis beim 55. Landesvorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels in Saarbrücken. Die zwölfjährige Schülerin des Albert-Schweitzer-Gymnasium Dillingen setzte sich bei der Kreisentscheidung im Landratsamt Saarlouis gegen I. Becker, Geschwister-Scholl-Gymnasium Lebach, S. Theobald, Robert-Schuman-Gymnasium Saarlouis, S. Berens, Gymnasium am Stadtgarten in Saarlouis, und M. Stieglbauer, Johannes Kepler-Gymnasium Lebach, durch.
Witzige, spannende und ausgefallene Geschichten liest M. Waschbüsch sehr gerne. Ihr aktuelles Lieblingsbuch ist „Ferien mit Mama und andere Katastrophen“ von Petra Kasch. Mit der Geschichte von der dreizehnjährigen Sophie, deren Mutter beim Kreuzworträtselwettbewerb eine Reise nach Kreta gewinnt und im Flieger feststellt, dass ihr Mathelehrer und zwölf weitere Studienräte das gleiche Reiseziel haben, beeindruckte M. die Jury und die Zuhörer im Großen Sitzungssaal des Landratsamtes Saarlouis. Auch die von Wettbewerbsleiter Heinz Schommer vom Kreisjugendamt ausgewählten Textpassagen in der dreiminütigen „Pflichtlektüre“ –„Der gefährliche Traum“ von Claudia Frieser – meisterte sie gekonnt.
„Die Jury hatte es nicht leicht. Ihr seid alle bereits Sieger in euren Schulen, und ihr habt mit hervorragender Lesetechnik  gepunktet und jetzt wieder bei der Kreisentscheidung toll vorgelesen“, versicherte Landrat Patrik Lauer. Klaus Feld, Geschäftsführer des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels der Landesverbände Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, gratulierte im Namen der Jury  –  das sind die Lehrerinnen Josefine Kreuz-Klein und Ursula Nicola-Jager, Buchhändlerin Eva Groß und Vorjahressiegerin Samira di Carlo –  allen Schulsiegern und versprach, M. Waschbüsch die Daumen für die Landesentscheidung zu drücken.
Musikalisch umrahmten die Preisträger des Regionalwettbewerbes „Jugend musiziert“, E. Müller (Querflöte) und J. Hilt (Fagott), die Veranstaltung.

Vorlesewettbewerb der Gymnasien

Klaus Feld und Landrat Patrik Lauer (v.l.) mit den Schulsiegern der Gymnasien S. Theobald, S. Berens, M. Waschbüsch (Kreissiegerin), M. Stieglbauer und I. Becker (v.l.).
(Berich und Foto von B. Schneider, Kreis Saarlouis)

  Schultheater der Länder - Darstellendes Spiel
Die Schülergruppe "Darstellendes Spiel" mit Frau Wanke wurde ausgezeichnet

Schultheater der Länder

2013 richtete Schwerin das "Schultheater der Länder" aus. Das SGS stellte den Beitrag für das Saarland.

Das Schultheater der Länder stellt sich vor (Quelle: www.sdl2013.de)

Das Schultheater der Länder (SdL) ist…
…ein Arbeitstreffen mit jährlich wechselndem Schwerpunktthema und Fachaspekt
…ein Festival von und mit Gruppen aus allen Bundesländern
…eine Begegnung mit viel Erlebnischarakter
…ein Wandertreffen, das jährlich in einem anderen Bundesland stattfindet
…eine Fachtagung, deren Ergebnisse für Aus-, Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen zur Verfügung gestellt werden
…eine Veranstaltung mit einem jeweils auf das Thema bezogenen Rahmenprogramm (Nachgespräche, Werkstätten, Festivalzeitung etc.).

Das SdL stärkt die Position und Qualität der künstlerisch-kreativen Fächer an den Schulen und unterstreicht im Besonderen die Bedeutung des Theaters als kultureller Bildung gerade auch an den allgemein bildenden Schulen.

Mehr Informationen findet man auf der offiziellen Webseite des SdL: www.sdl2013.de (extern)

  Theateraufführung am 31. Januar 2014 "Salziger Kaffee" im Vereinshaus Fraulautern
Theateraufführung am 31.01. im Vereinshaus Fraulautern

Einen ganz großen Dank noch einmal an alle beteiligten Schüler/-innen und Lehrer/-innen sowie den vielen Unterstützer/-innen!
Wir haben die Aufführung mit drei Kameras gefilmt, sobald der Film geschnitten ist, geben wir es hier im Blog zum "Salzigen Kaffee" bekannt.
Nun bereiten wir uns auf die Aufführungen in Budapest vor!

C. Lanyi

Hier ein Zeitungsartikel aus der Saarbrücker Zeitung vom 5. Februar 2013 (zum Vergrößern anklicken).

Salziger Kaffee
(Quelle: Saarbrücker Zeitung - Ausgabe Saarlouis, 5. Februar 2014)


Bilder der Theatervorführung und der Ausstellung vom 31. Januar 2014:

Salziger Kaffee SGS

Salziger Kaffee SGS  Salziger Kaffee SGS

  Theateraufführung der Gruppe "Crash" - Darstellendes Spiel am SGS (Wanke)
Das Theaterstück "Crash" der gleichnamigen Gruppe aus dem Kurs "Darstellendes Spiel" von Frau Wanke wird aufgeführt:

im Vereinshaus Fraulautern: Montag 17.06. und Dienstag, 18.06.13
Einlass ab 18.30 Uhr, Beginn 19.00 Uhr bis ca. 20.00.

Zudem wird das Theaterstück "Survivor" aufgeführt:

am Montag, 24.06.13, auch Vereinshaus Fraulautern, Einlass 18.30 Uhr, Beginn 19.00, Ende 20.00

Eine weitere Aufführung von "Crash" findet in Saarbrücken statt:

Ort: Alte Feuerwache
Datum: Mittwoch 3. Juli 2013

  Lehrer-Theater-Club präsentiert das Stück "Angst essen Seele auf"
Liebe Theaterbegeisterte,

unser Lehrer - Theater - Club beim SST (Saarländisches Staatstheater)  wird am

 Sonntag, 12. Mai (Muttertag) um 20.00 Uhr

 sein diesjähriges Stück - Projekt zur Aufführung bringen: 

ANGST  ESSEN  SEELE  AUF 

nach dem gleichnamigen Film von R. W. Fassbinder, unter der Regie von Jörg Wesemüller.

Ort der Veranstaltung ist die Neue Probenbühne 1  des SST  in einer Halle des ehemaligen Filmstudios
der "Telefilm Saar"  im Eschberger Weg. Parkplätze sind vor der Halle vorhanden; der Eintritt ist kostenlos.

Wir würden uns über zahlreiches Publikum sehr freuen.

Peter Neu

  Schülerin Kathrin Dewald aus der 10 LF ist erfolgreichende Autorin
"La veille - Der Abend davor"

Unter diesm Motto konnten Schülerinnen und Schüler der Frankreich, Deutschland, Luxemburg und Belgien Kurzgeschichten einreichen. Auch Kathrin Dewald, Schülerin der Klasse 10LF am SGS nahm mit ihrer Geschichte "L'incertitude est la plus cruelle des tortues" an dem Wettbewerb teil - und ihr Text wurde als einziger deutscher Beitrag durch die Veröffentlichung in einem Buch unter dem Titel "La veille" ausgezeichnet.

Ihre Geschichte dreht sich um die Ungewissheit am Vorabend einer Veränderung im Leben. Wissend, es wird sich etwas ändern, doch nicht wissend, wie dieser Wechsel aussehen wird, wurde von ihr in der Kurzgeschichte deutlich herausgearbeitet.

Einige der Kurzgeschichten wurden nun in Theaterstücke umgeschrieben, darunter auch ihre Geschichte.

Unter dem Titel "La veille" werden diese Theaterstücke nun aufgeführt - sogar international! Uraufführung war in Thionville.

Bei uns werden die Stücke präsentiert:

Im Theater "Sparte 4": Saarbrücken, Eisenbahnstraße 22, Ecke Stengelstraße.
"La veille - der Vorabend" wird aufgeführt am 29. April um 20 Uhr sowie am 30. April um 11 Uhr

Eine Dokumentation des Stücks der Schauspielgruppe selbst unter dem Titel "Die Irokesen" lässt sich hier als PDF-Datei (ca. 2,1 MB) herunterladen.

   Lesung des afrikanischen Autors am SGS
Lesung – auf afrikanische Art

Beobachtungen einer ganz besonderen Veranstaltung
von L. Juckel, D. Kissenkötter, N. Habermann,  B. Schweder (Klasse 8F2) sowie T. Gries

Freitagmorgen, 10.00 Uhr. Normalerweise sitzen die Schüler der achten Klasse des Saarlouiser Gymnasiums am Stadtgarten jetzt in Erdkunde oder Spanisch und arbeiten kräftig am Erwerb neuer Kenntnisse.  An diesem Morgen aber machen sie sich auf zur Aula, wo sie an der Lesung des afrikanischen Kinderbuchautors Patrick Addai teilnehmen werden.  Ihre Lehrerin, Frau Gries, hat diese Lesung  mit Hilfe des Friedrich-Boedecker-Kreises Saarland e.V. organisiert. Der Anlass ist die im Fach Religion in Klasse 8 vorgesehene Unterrichtsreihe zum Thema „Naturreligionen“, die Herr Addai als gebürtiger Aschanti von einer anderen Seite beleuchten kann. ...
 
Der vollständige Artikel kann hier als PDF eingesehen werden (ca. 1,1 MB).

Bücher Addai mit Schülern 8F3


SchülerInnen der Klasse 8F3 und Frau Gries präsentieren einige Bücher von Addai

  Schauspieler Horst Rehberg zu Besuch am Stadtgartengymnasium
Horst Rehberg zu Besuch am SGS

Horst Rehberg SGS Dez 2012  Horst Rehberg am SGS Dez 2012

Im Rahmen der Abiturvorbereitung besuchten einige Deutsch-Kurse am 14. November das Stück „Geschichten aus dem Wiener Wald“ des Staatstheaters Saarbrücken. Die Inszenierung von Martin Nimz begeisterter die Schüler und regte zu interessanten Gesprächen im Unterricht an. Aufgrund der vielen Fragen, die seitens der Schüler der jeweiligen Kurse aufkamen, organisierte Frau Wanke ein Treffen mit einem der Schauspieler. Die Schüler wünschten sich Horst Rehberg, der Älteste dieses Ensembles, der mit Freude zu einem Gespräch bereit war, und sich geehrt fühlte, dass gerade er dazu eingeladen wurde. Er kam also am 14. Dezember zu uns ans SGS und hatte eine ganze Stunde lang ein offenes Ohr für alle unsere Fragen. In der gut besetzen Aula erzählte uns der 75-jährige erst etwas über das Stück selbst und seinen beruflichen Werdegang und ging dann auf jede einzelne Frage ein. Leider musste nach der 6. Stunde das Gespräch beendet werden, da für alle der Unterricht weiterging, allerding reichten diese knappen 45 Minuten aus, um einen kleinen Einblick in das Leben eines Schauspielers zu gewinnen. An dieser Stelle wiederrum Herzlichen Danke an Frau Wanke und Herrn Rehberg für dieses interessante und aufschlussreiche Gespräch.

N. Neumeyer


  Schülertheater im Vereinshaus Fraulautern 
Am Donnerstag, den 7.10.2010 werden um 18.30 Uhr zwei Theaterstücke im Vereinshaus in Fraulautern aufgeführt. Die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe präsentieren die beiden Stücke "Deadline" und "Die chinesischen Gartenzwerge". Die Aufführungen wurden unter Regie von Frau Wanke eingeübt.
Alle Interessierten sind herzlich zu den Stücken eingeladen.

  Schüler debattieren 2010
Im Regionalverbundwettbewerb "Jugend debattiert" haben C. Ohr und P. Schneider erfolgreich debattiert haben, wenn sie auch nicht als Sieger hervorgegangen sind. L. Weisenstein und S. Schönberger haben mitjuriert. Der Wettbewerb hat in Homburg im Saar-Pfalz Gymnasium stattgefunden. Hier ein Foto mit Frau Garve:

jugend

  Theaterstück "Himmelwärts" der Theater-AG am Mittwoch, den 10.02.2010
Die Theater-AG präsentierte am Mittwoch, 10.2.2010, 19 Uhr, in der Aula des SGS ihr Stück "Himmelwärts". Das Märchen in zwei Teilen hat der österreichische Autor Ödön von Horvath 1934 geschrieben. Die Komödie spielt im Himmel, auf der Erde und in der Hölle. Auf der Erde wartet die junge Luise darauf, der Intendantin vorzusingen. Die hat aber Probleme mit der Teufelin, die sie von der Erde abberufen möchte. Sankt Petrus im Himmel beobachtet alles und denkt sich seinen Teil.

Fotos von der Aufführung und den jungen Schauspielerinnen aus den Klassenstufen 6 bis 10 können Sie sich hier ansehen.

Himmelwaerts Poster

  Lesende Schule

HOME