Aktuelle Termine:

- Weihnachtsfeier Klassenstufe 5: 18. Dezember 2018
- Personalversammlung (unterrichtsfrei 5-12 nach der 4. Stunde): 19. Dezember 2018

- Weihnachtsferien: 20. Dezember 2018 - 4. Januar 2019
- Tag der offenen Tür (mit Unterricht): Samstag, 2. Februar 2019

Letzte Aktualisierung: 16. Dezember 2018

Wir wünschen allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft eine besinnliche Adventszeit.

Vertretungsplan

325 Jahre SGS

SGS Logo 325                                  JahreKlickt hier für Infos zum Jubiläumsjahr 2016

SGS-T-Shirts

Logo SGS Schulshop

  SGS-Bistro-Aktion am 19. Dezember 2018

Currywurstaktion SGS

  Schuljahresschrift SGS aktuell 2018
Verkauf und Ausgabe unserer Schuljahresschrift "SGS aktuell 2018"

SGS aktuell

Unsere Schuljahresschrift "SGS aktuell 2018" bietet 152 Seiten voll mit allen Klassenfotos und dem großen Rückblick auf das Jahr 2018, das alles ganz in Farbe. Ein Kalender für das Jahr 2019 ist ebenfalls enthalten. 

Der Verkauf erfolgt über die Klassenlehrer/-innen und Tutoren/-innen, die die Hefte auch in der letzten Schulwoche vor den Weihnachtsferien herausgeben.

Korne/Martel/Schröder/Sträßer

  Einladung zum Adventsbasar am SGS - Freitag, 14. Dezember 2018, 13 bis 17 Uhr
Adventsbasar am SGS

Hier einige Fotos von unserem nachhaltigen Adventsbasar:

Adventsbasar 2018 SGS  Adventsbasar 2018 SGS
Adventsbasar 2018 SGS  Adventsbasar 2018 SGS

  Schulküche am SGS - Genussbotschafter

Das SGS als Genussbotschafter

Gesunde Ernaehrung

Um in der neuen Schulküche auch sachkundig und kompetent arbeiten zu können, haben sich 3 Lehrerinnen und eine Betreuerin letzte Woche zu Genussbotschaftern fortgebildet. Im Rahmen des Projektes „Ich kann kochen!“, welches die größte Initiative für praktische Ernährungsbildung von Kindern in Deutschland ist, haben wir zusammen mit anderen Erzieherinnen und Lehrerinnen in Theorie und Praxis gelernt, worauf es beim Kochen mit Schülern ankommt. In Zusammenarbeit mit der Sarah Wiener Stiftung und der Krankenkasse BARMER sollen Mädchen und Jungen frühestmöglich durch eigene Koch-Erfahrung mit frischen Lebensmitteln für ausgewogene Ernährung begeistert werden. Dazu haben wir uns erst einmal von den tollen Rezepten und den vielen Möglichkeiten überzeugen lassen. Das Ergebnis war durchaus ansehnlich und sehr schmackhaft. Gut gerüstet hoffen wir jetzt auf den versprochenen Lebensmittelzuschuss der BARMER um das Gelernte möglichst vielen Schülern unserer Schule zu Gute kommen zu lassen.

Genussbotschafter am SGS

Unsere "Genussbotschafterinnen" am SGS: Frau V. Schütz, Frau Kadau und Frau Peter-Lill

Wen die Bilder überzeugt haben und wer sich schon mal Anregung nehmen möchte, findet auf der Homepage www.ichkannkochen.de (externer Link) erste Rezepte und Ideen der Initiative.

V. Schütz


  In der SGS-Weihnachtsbäckerei

Die SGS-Schulküche als Weihnachtsbäckerei für die Klasse 5L3

Unter Anleitung von Frau Idelberger (und Mithilfe von Herrn Korne) konnte die Klasse 5L3 die Schulküche am 6. Dezember zum Backen von Weihnachtsleckereien verwenden. Die Schülerinnen und Schüler buken in Gruppen zwei verschiedene Sorten von Makronenoblaten, zwei Lebkuchensorten und selbstgemachte Schokocrossies. Das Ergebnis war so gut, dass nach der Verköstigung und Aufteilung des Gebäcks in der 6. Stunde wohl nur wenig davon zuhause bei den Eltern angekommen ist ...


Weihnachtsbäckerei am SGS Weihnachtsbäckerei am SGS Weihnachtsbäckerei am SGS

KO


  Kursarbeitenplan für die Oberstufe - Kurshalbjahr 12/2 für das Schuljahr 2018/19 (Abitur 2019)
Die Kursarbeitenpläne für das zweite Halbjahr der Klassenstufe 12 (Abitur 2019) können hier in Kalenderform als PDF-Datei heruntergeladen werden.

PDF Kursarbeitenplan  für die Klassenstufe 12/2  (Abitur 2019)

Abteilung Oberstufe

   Neuanmeldungen für das Schuljahr 2019/20 am Saarlouiser Gymnasium am Stadtgarten

Neuanmeldungen für das Schuljahr 2019/20  am SGS

Die Neuanmeldungen für Klasse 5 finden statt vom

Mittwoch, 6.2.2019, bis Dienstag, 12.2.2019 (auch am Samstag, dem 9.2.2019):


Öffnungszeiten:

Mittwoch, 6.2.2019:   8-14 Uhr

Donnerstag, 7.2.2019:   8-17 Uhr

Freitag, 8.2.2019:   8-14 Uhr

Samstag, 9.2. 2019:   8-13 Uhr

Montag,  11.2.2019:    8-13 Uhr

Dienstag, 12.2.2019:   8-13 Uhr


Die Anmeldungen werden in der Bibliothek im Erdgeschoss durchgeführt. 

 Bitte bringen Sie dazu Folgendes mit:

• das Halbjahreszeugnis der vierten Klasse mit Entwicklungsbericht im Original.

Dieses wird mit dem ersten Halbjahreszeugnis der Klasse 5 zurückgegeben.  

 • die Geburtsurkunde Ihres Kindes oder das Familienstammbuch (nur vorzulegen).   

 

Termine zum Vormerken:  

Freitag, 7.12.2018, Informationsabend für Grundschüler und ihre Eltern, bei dem sich das SGS vorstellt.

Einlass ist ab 17.30 Uhr, der Vortrag beginnt um 18.00 Uhr in der Aula und 18.30 Uhr im Wintergarten. Sie lernen das Profil der Schule und das pädagogische Konzept für die Eingangsstufe kennen. Die Kinder erleben einen ersten, spannenden Rundgang mit unseren Schülern durch unsere Schule. Unsere Kolleginnen und Kollegen stehen Ihnen für Ihre Fragen zur Verfügung.  

Samstag, 2.2.2019: Tag der offenen Tür/Info-Tag:

Hier wird in den Unterricht „hineingeschnuppert“, und man kann weitere vielfältige Aktivitäten der Schulgemeinschaft miterleben.  

Freitag, 24.5.2019: Sextanerfest

Einschulung am Sextanerfest der neu angemeldeten Schülerinnen und Schüler. Hier lernen die Kinder ihre zukünftigen Klassenlehrer/innen und Mitschüler/innen sowie ihre Schülerpaten kennen, erkunden das Schulgelände und werden mit einem coolen Programm der jetzigen Fünftklässler eingeführt. Das Sextanerfest beginnt um 14.30 Uhr.


  Konishiwa: Japan am SGS

Hoher Besuch aus Japan am SGS

Japan am SGS  Jaoan am SGS

Schulleiterin S. Blatt mit den japanischen Gästen: Frau Dr. Woigardt, der Vizekonsul Herr Matsuyama sowie Frau Luginbühl

Das SGS hatte am Freitag, dem 30.11.2018, hohen Besuch aus Japan. Genauer gesagt reisten zu uns der Vizekonsul des Generalkonsulats von Frankfurt am Main,  Herr Matsuyama, seine Assistentin, Frau Luginbühl, und Frau Dr. Woirgardt von der Universität des Saarlandes, die Japanisch unterrichtet und Austausche zwischen Japan und Deutschland organisiert.

In einer munteren, gut einstündigen Präsentation erhielten knapp 180 Schüler/-innen und Lehrkräfte in der Aula einen Überblick über das moderne Japan. Der Vizekonsul  und seine Assistentin wussten abwechslungsreich über das faszinierende Land zu berichtenund mischten Basisinformationen mit  interessanten Details. Die Fragen der sehr interessierten Schülerschaft  zu Geografie und Pokemon, Manga und Sushi beantworteten die Gäste allzu gerne. Im Raum erhob sich bald die Frage, wannder erste Austausch mit Japan stattfinden könnte. Ergänzend warb Frau Dr. Woirgardt  für die Sprachkurse, die auch Schülerinnen und Schülern am Samstag an der Universität des Saarlandes offenstehen. Alle drei Repräsentanten Japans waren von unseren SGS’lern begeistert.

Wir hoffen nun, dass wir Frau Dr. Woirgardt bald zum Sushi- und Onigiri-Kurs in der neuen SGS-Schulküche begrüßen dürfen. Und wer weiß, …

Blatt


  Schulküche am SGS - gesunde Ernährung

Gesunde Ernährung in der 9F2

Schulkueche

Auch in der Mittelstufe wird fleißig gekocht, denn durch eine gesunde Ernährung im Kindes- und Jugendalter wird der Grundstein zu einem bewussten Umgang mit Lebensmitteln gelegt. Ziel ist es den Schülerinnen und Schülern frisches und gesundes Kochen näherzubringen und sie für eine gesunde Ernährung zu sensibilisieren. Diese trägt auch zu einem bewussteren Umgang mit dem eigenen Körper bei und versucht so Essstörungen zu vermeiden und davor zu sensibilisieren. Und auch hier konnte sich das Ergebnis sehen lassen. Nach nicht einmal 2 Schulstunden war ein komplettes vollwertiges Menü auf einer toll gedeckten Tafel serviert. Die Schüler waren von ihrem eigenen Ergebnis so begeistert, dass sie alle Schüsseln bis auf den letzten Rest leerten und selbst überrascht waren, dass etwas Gesundes auch noch gleichzeitig so gut schmecken kann!

Im Vorfeld gab es von den zwei Ernährungsberaterinnen der AOK noch eine kurze theoretische Einführung zum Thema „Gesunde Ernährung“, die als Anstoß dienen soll, seine eigenen Ernährungsgewohnheiten kritisch zu beleuchten.

Vielen Dank an die AOK und insbesondere an die beiden Referentinnen für den tollen Vormittag, für die Lebensmittelspenden und für die Leitung des Kochkurses.

V. Schütz


  Nikolausaktion der Jahrgangsstufe 12

Nikoläuse, Engel und Co.

Nikolausaktion 2018 Nikolausaktion 2018
Nikolausaktion 2018

Am 5. Dezember 2018 kam der Nikolaus auch zum SGS, und das begleitet von zahlreichen Weihnachtsmännern, Engeln und Rentieren. Ein großer Dank an Frau Heupel-Löw und das Instrumentalensemble des SGS, die diese Aktion musikalisch in der Pause mit passender Musik untermalt haben.

KO


  Theaterbesuch der Jahrgangsstufe 5

Peterchens Mondfahrt im Staatstheater Saarbrücken

Peterchens Mondfahrt SGS

Die Klassen 5L2 und 5L3 besuchten am Donnerstag, den 6. Dezember 2018, das Theaterstück "Peterchens Mondfahrt" im Staatstheater Saarbrücken.

KO


  Information der Oberstufenleitung für die jetzige Klassenstufe 12 - Dezember 2018
Informationen zur Wahl der Abiturprüfungsfächer (Abitur 2019)

Die Folien der Präsentation "Informationen zur Wahl der Abiturprüfungsfächer un dzur Zulassung zum Abitur" können unterhalb als PDF-Datei heruntergeladen werden.

PDF  Präsentation Wahl der Abiturprüfungsfächer (ca. 160 KB)

 Abteilung Oberstufe

  Adventszeit am Stadtgartengymnasium

Gestaltete Zeit – ein Projekt für die Adventszeit am SGS

Nicht nur im Advent macht die Schulgeist-AG gemeinsame Lebenszeit wahrnehmbar

Adventszeit am SGS 2018  

Stolz betrachten die Schülerinnen und Schüler  den geschmückten Baum, den sie gerade im Foyer des Gymnasiums am Stadtgarten aufgestellt haben. „Damit ist hier in der Schule die Adventszeit eingeleitet“, sagt Lilly, die einen der letzten Christbaumanhänger angebracht hat. Der Tannenbaum, Symbol für Hoffnung und Beständigkeit, wie es im Lied heißt, wird die Pausenhalle des SGS nun bis zu den Weihnachtsferien verschönern.

„Dieses Jahr gibt es aber noch mehr“, berichtet Melvin, „dieses Jahr haben wir einen lebendigen Adventskalender.“ „Jeder Tag soll den Schülerinnen und Schülern, den Lehrerinnen und Lehrern in den zweieinhalb Wochen ein bisschen Freude bringen“, erklärt Frau Gries, Lehrerin am SGS und Leiterin der Schulgeist-AG. Die Zeit bis Weihnachten werde, innerhalb der Notwendigkeiten des Schulsystems, vielfach durch (Prüfungs-) Termine getaktet; Ruhe oder gar Besinnung kämen sehr kurz. Dies könne so weit gehen, dass die eigentlich geliebten Weihnachtsfeiern in einer Familie mit mehreren Kindern zum Stress würden. „Das Stückchen Schokolade aus dem Adventskalender zuhause wirkt da wie ein Tropfen auf den heißen Stein.“ Schokolade könne man den Schülerinnen und Schülern natürlich in der Schule nicht tagtäglich im Kalender anbieten. Aber es gehe darum, die Zeit zu gestalten, sie auch außerhalb des engen Systems an Terminen wieder greifbar, erfahrbar zu machen. „ Es ist immer noch unsere Zeit; sie soll auch positiv erlebt werden können.“ So hat die Schulgeist-AG, die sich besonders um die Wahrnehmbarkeit des Wir-Gefühls an der Schule bemüht, viele Klassen und Kurse für die Gestaltung der Adventszeit gewinnen können. Die Fünfer etwa schmücken die Flurfenster ihres Ganges, durch den ja auch alle anderen gehen, das Seminarfach „Musik“ gestaltet ein Treppenkonzert, es gibt Vorlesezeiten in der Pause, Kakao- und Plätzchenverkauf für den guten Zweck und kurz vor den Ferien einen Adventsbasar mit Bücherflohmarkt und Second Hand-Artikeln.

„Es geht darum, als Schulgemeinschaft in dieser Zeit des Wartens in ganz besonderer Art und Weise zusammenzukommen. Jeden Morgen kann man im Kalender die geplante Aktion finden und sich an den neuen Möglichkeiten freuen.“ Das Angebot geht an alle, unabhängig von Konfession oder Religion. „Die meisten von uns haben noch einen christlichen Kontext. Wenn wir mit erfülltem Herzen in den Tag hineingehen, ist das für alle positiv. Wenn die eigene Gestaltung von Welt und Schule darüber hinaus noch mehr Schülerinnen und Schüler froh in den Tag gehen lässt, umso besser.“ Schülerinnen und Schüler erhalten das Angebot, ihre Zeit und ihre Ideen dazu aktiv einzubringen. Wenn einzelne Klassen dies zum Anlass nehmen, in der eigenen Klasse Aktionen durchzuführen, sei auch dies ein Fortschritt gegenüber der passiven Hinnahme von Gegebenheiten. Der Adventskalender verstehe sich als Einladung, Freude zu teilen, betonen auch die beteiligten AG-Mitglieder, allesamt Siebtklässler.

Am SGS ist der Kalender eingebettet in ein Konzept der Schulpastoral, das in ökumenischer Verantwortung getragen wird. Frau Gries und Herr Jahn, die beide eine entsprechende Weiterbildung absolviert haben, bieten nun im zweiten Jahr Möglichkeiten an, in der Schule mit einander im Sinne förderlicher Gemeinschaft tätig zu werden und Solidarität und kreative Lebensgestaltung über den Unterricht hinaus zu erfahren und zu betreiben. Ins Konzept integriert sind bisher die AG, die sich in vielfältigen Zusammenhängen in der Schule engagiert, die Einrichtung eines Raumes der Stille, gottesdienstliche Angebote an den wichtigsten Stationen der Schullaufbahn, Auszeiten im Nachmittagsbereich, Sprechstunden und soziales Engagement ohne Label.

„Wichtig ist, was die Schülerinnen und Schüler brauchen und wollen. Sie kommen auf uns zu, wollen manchmal nur reden oder fragen und mittun.“ Dabei spielt die Religion eine untergeordnete Rolle. „Dass bei uns eine christliche Motivation dahinter steht, wissen die Schüler. Aber sie wissen auch, dass wir sie nicht bekehren wollen. Sie erleben sich - unabhängig von Leistung - als gebraucht und angenommen. Darum geht es; nicht zuletzt suchen sie dies auch im Schulalltag.“ Das Schönste, so sagt Celina, sei, anderen zu helfen, etwa den Abiturienten Kaffee zu kochen, wenn die vor dem Mündlichen bibbern, oder Pakete für bedürftige Kinder zusammenzustellen. Nicht umsonst sollen Menschen, die sich sozial engagieren, ein hohes Maß an Zufriedenheit und Glück erfahren. „In diesem Sinne erlernen die Schülerinnen und Schüler hier vielleicht auch eine Glückskompetenz“, lächelt Frau Gries und wendet sich wieder ihren AG-lern zu. „Als Nächstes backen wir Plätzchen – zugunsten der Oberstufe. Und vor Ostern sammeln wir Handys zum Recyceln“, ergänzt Laura. Gestaltete Zeit heißt eben auch gestaltete Welt.

  Weihnachtsbaum 2018 SGS

Gries

  Digitale Medienbildung am SGS

DigiBitS am SGS

Digibits

Am 30.10.2018 überreichte der Verein Deutschland sicher im Netz (DsiN e. V.) die ersten Materialkoffer der Initiative DigiBitS (Digitale Bildung trifft Schule) an ausgewählte saarländische Schulen, darunter auch das SGS. Die fächerbezogenen Materialien für die Klassenstufen 5 bis 8, die sich digitalisiert auf dem DigiBitS-Tablet befinden, sich aber auch in gekürzter Form, analog auf Papier nachschlagen lassen, bieten die Möglichkeit, digitale Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler im Fachunterricht zu erweitern. Das Angebot wird durch einen Online-Pool stets aktualisiert und verbessert. Das Medienkonzept der Schule kann damit um eine weitere Komponente erweitert werden.

Haffner-Liedtke


  Bücherflohmarkt am SGS - Aufruf zur Bücherspende
Bücherflohmarkt
Schreiben als Download:

PDF  Bücherflohmarkt SGS - November 2018

  Forschungswoche im Deutschen Museum - November 2018

Meine Forschungswoche im Deutschen Museum in München - Ein Rückblick

von E. Krzyweck, Stufe 12 SD

 

Forschungswoche im Deutschen Museum Forschungswoche im Deutschen Museum Forschungswoche im Deutschen Museum

München, Deutsches Museum. 5 Tage. 26 Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland. Mehr als 30 Ausstellungen. Interessante Führungen. Naturwissenschaften und Technik. - Das war der MNU-Stipendiatenkurs. Natürlich kurz gefasst, denn in so wenig Worten ein solch breites Spektrum an Forschung, Wissenschaft und Perspektiven darzustellen, ist schier unmöglich und wird der Zeit, die ich München verbracht habe und der eindrucksvollen Kulisse nicht gerecht.

Von unserer Schule wurden vier ambitionierte Schülerinnen und Schüler zu dem MNU- Stipendiatenkurs, eine Art Forschungswoche mit dem Thema MINT, ins Deutsche Museum nach München eingeladen, im Zeitraum vom 19.11.2018 zum 23.11.2018. Dies wird ermöglicht durch den Bundesverband zur Förderung des MINT-Unterrichts (MNU) und die Reisestiftung des Deutschen Museums, München.

Eine einmalige Gelegenheit, die wir uns nicht nehmen lassen wollten. Wir erhielten mit dieser Veranstaltung die Möglichkeit, fünf Tage einen umfassenden Einblick ins Museum, alle Ausstellungen und weitere Workshops, Seminare und Führungen zu erhaschen. Untergebracht wurden wir im Kerschensteiner Kolleg im Museum, ein gemeinnütziger Studienort für Gruppen, die an mehrtägigen Aufenthalten zu Fortbildungszwecken teilnehmen.

Alle Schüler bekamen durch einen Ausweis Eintritt in alle Ausstellungen, von morgens bis abends, wo wir uns alles genau anschauen, recherchieren und hautnah erleben konnten.

Mit diesem Rückblick möchte ich von meinen ausschließlich guten Erlebnissen der Fahrt nach München erzählen.

Dass ich an dieser Veranstaltung teilgenommen habe, war eigentlich purer Zufall; es wurde zwar kurz in den Kursen wenige Wochen davor erwähnt, dass die es Möglichkeit gibt, sich für diesen Kurs zu bewerben, doch es wurde von Keinem wirklich wahrgenommen.

Doch circa zwei Wochen vor der Fahrt wurde ich von meinen Lehrern Herr Schröder und Frau Lobe-Schmidt darauf angesprochen, ob ich nicht gerne daran teilnehmen würde; eine Schülerin hatte vorher abgesagt und nun war der Platz unbesetzt. Nach kurzer Nachdenk-Phase und Motivation durch Freunde entschied ich mich dann dazu mitzufahren.

Um ehrlich zu sein, hatte ich vorher so meine Zweifel - schließlich bin ich dort hingefahren, ohne auch nur eine Person von der Gruppe zu kennen und bis auf Biologie hatte ich mit den Fächern MINT auch nicht viel zu tun.

Aber diese Voreingenommenheit war schnell verflogen. Ich habe dort viele neue Freunde kennengelernt, die sich teilweise für die gleichen Dinge interessieren wie ich, ich habe viele neue Gebiete der Wissenschaft entdeckt, die ich nach dem Abitur vielleicht verfolgen möchte und vor allem fünf spannende, inspirierende und (im Gegensatz zum Schulalltag) ungewöhnliche Tage erlebt.

1. Tag: Montag, 19.11.2018

Nach frühem Aufstehen, kam ich etwas nervös, was mich später erwarten würde, am Hauptbahnhof in Saarbrücken an und fuhr zusammen mit S. Kremer im Zug nach München. Innerhalb von fünf Stunden lernte ich sie gut kennen. Wir verstanden uns schon ab den ersten zehn Minuten hervorragend und teilten uns nach der Ankunft im Deutschen Museum im Kerschensteiner Kolleg ein Zimmer und erkundeten später zusammen die Innenstadt. Mittags folgte eine kurze Einführung in das gesamte Vorhaben der Woche und dann die erste Führung durch das Museum. Herr Labisch erzählte der Gruppe von der Geschichte des Museums und erklärte uns einiges, als wir durch die Ausstellungen Bergwerk, Schifffahrt und Meeresforschung streiften. Abends lernte sich die Gruppe bei einem gemeinsamen Pizza-Abend näher kennen. Danach folgte eine kleine Sightseeing- Tour durch die Innenstadt (Marienplatz, Hofbräuhaus etc.) und selbstständiges "Erforschen" der Stadt München in Gruppen.

2. Tag: Dienstag, 20.11.2018

Nach dem gemeinsamen Frühstück im Museums-Restaurant besuchten wir den Workshop "Licht macht Musik" in der Experimentierwerkstatt und testeten die Datenübertragung per Glasfaser an einer selbstgebauten Licht --> Musik - Übertragung.

Danach blieb uns der ganze Tag übrig, um uns alle Ausstellungen anzusehen und an unserer Forschungsarbeit zu schreiben, sowie natürlich noch einmal München zu besichtigen. Zusammen mit S. Kremer und L. Nagels schaute ich mir die Ausstellungen Physik, Zentrum Neue Technologien (Licht, Nanostrukturen, Biotechnologie, Deutscher Zukunftspreis), Energietechnik und Pharmazie an und ging mit ihnen noch Mittag essen in die Innenstadt, sowie abends noch mit Linus Aliani, der der Gruppe zugestoßen war.

 3. Tag: Mittwoch, 21.11.2018

Wie am Tag zuvor, nahmen wir gemeinsam das Frühstück zu uns fuhren dann per S-Bahn und Bus nach Seewiesen zum Max-Planck-Institut für Ornithologie. Man führte uns durch das Institut, zeigte uns den Windkanal, in dem wir verschiedene Vogelarten beim Fliegen beobachten durften und erzählte uns mit Vorträgen von den Hormonen von Vögeln, von dem Schlafverhalten von Vögeln, die über lange Distanzen ohne Stopp fliegen und was diese Arbeit zur Forschung am Menschen beiträgt. So können z.B. manche Vogelarten während dem Flug eine Seite ihres Gehirns "abschalten" und diese so ausruhen und regenerieren; es wäre praktisch, wenn man dieses Schlafverhalten beim Menschen auch anwenden könnte. Durch diese Forschung an Vögeln wurde der "First Night Effect" beim Menschen nachgewiesen, der besagt, dass Menschen in einer neuen Umgebung zum Schutz leichter schlafen. Nach den Vorträgen wanderten wir ca. zwei Stunden zusammen durch die eindrucksvolle (und vor allem bei -2°C eisig kalte) bayrische Landschaft zum Benediktinerkloster in Andechs, wo wir uns ausruhten, traditionelle bayrische Speisen und Andechser Bier probierten. Es folgte die Heimfahrt zum Deutschen Museum und anschließend in einer kleinen Gruppe der Besuch eines typischen Wirtshauses in München.

 4. Tag: Donnerstag, 22.11.2018

An diesem Tag hatten wir zwei Vorträge:

Morgens erforschten wir mit dem Raster-Elektronenmikroskop "die Welt im Kleinen" in der Ausstellung für Nanostrukturen und Biotechnologie. Diese Einführung in die Welt der Bärtierchen und Einzeller zeigte uns, dass diese Tiere fälschlicherweise als primitiv (was in unserem Sprachgebrauch negativ konnotiert wird, doch eigentlich nichts anderes als "ursprünglich" bedeutet) abgestempelt werden, in Wirklichkeit jedoch so komplex sind, dass sie strahlenresistent und hochentwickelt sind und uns in vieler Weise in moderner Technologie weiterhelfen können.

Mittags wurden uns physikalische Phänomene im Rahmen des Seminars "Vom Atom zur Seifenblase" gezeigt, in dem wir Neues über Luftdruck, Auftrieb und die Komplexität der Seifenblase gelernt haben.Danach verbrachten wir noch etwas Zeit in der Museumsbibliothek zur Recherche unserer Forschungsarbeiten und hatten dann Abendessen. Der letzte Abend in München klang noch gebührend in der neuen "Stammkneipe" unseres neu erlangten Freundeskreises aus, bevor wir zusammen zurück ins Museum gegangen sind und dort noch etwas Zeit verbrachten.

 5. Tag: Freitag, 23.11.2018

Dann war schließlich der letzte Tag gekommen. Die Woche ist schneller vergangen als gedacht und gewollt. Ein letztes gemeinsames Frühstück und ein abschließender Vortrag von Herrn Labisch zur Ausstellung „Historische Luftfahrt und Flugzeugtechnik“, wo wir sogar in einem Flugsimulator fliegen durften, was Herr Labisch extra für uns arrangierte, da es sonst für Besucher nicht möglich ist. Es folgten zum Abschied eine Rückmeldung zum MNU-Stipendiatenkurs und ein Abschiedsfoto.

Unsere Gruppe war in der Zeit, in der wir auf unseren Zug warten mussten, noch zusammen in München shoppen und die freie Zeit auskosten, bis wir uns dann schweren Herzens von unseren neu gewonnenen Freunden verabschieden mussten und wieder fünf Stunden zurück nach Hause fuhren.

 Das waren alle fünf Tage - relativ kurz zusammengefasst auf drei Seiten. Würde man alles aufschreiben, was ich in dieser Zeit erlebt habe, würde dies viel länger dauern.Diese riesige Bandbreite an tollen Vorträgen, spektakulären Vorführungen, bemerkenswerten Ausstellungen und all die Erkenntnisse, die ich dadurch dazugewonnen habe, ist kaum in andere Worte zu fassen , als großartig.

Ich habe viel dazugelernt, neue Leute kennengelernt und bin mir jetzt in Bezug auf meine Karriere nach dem Abitur etwas sicherer geworden - auf jeden Fall ein Studium im Bereich Medizin und Naturwissenschaften, eventuell mit technischer Basis. Es hat sich gelohnt mitzufahren und sich nicht von unnötigen Zweifeln leiten gelassen zu haben. Ich bin froh, dass ich durch Zufall und den Vorschlag von beiden Lehrern an der Fahrt teilgenommen habe. Neben dem Forschen hat man auch die schöne Innenstadt Münchens besichtigen können, ist dem Schulalltag für eine Woche entkommen und hat etwas einmaliges erlebt. Ich möchte mich bei der Schule, den Lehrern, die mich vorgeschlagen haben und Frau Schütz, die alles organisiert hat, bedanken, dass ich die Chance hatte, an diesem Programm teilzunehmen.

Ein großer Dank gilt auch den betreuenden Lehrerinnen Frau V. Diehl und Frau A. Modl des Gauß-Gymnasiums in Worms, die uns beaufsichtigt haben, und in München alles organisiert haben. Natürlich ist auch dem Bundesverband zur Förderung des MINT-Unterrichts und der Reisestiftung des Deutschen Museums sowie den Leitern des Kerschensteiner Kollegs, darunter Frau Bärmann und zuletzt dem ganzen Deutschen Museum in München zu danken.

E. Krzyweck


  Information der Oberstufenleitung für die jetzige Klassenstufe 10 - November 2018
Informationsveranstaltungen zu den Wahlen für die Klassenstufe 11/12 (Neue Oberstufenverordnung)

Die Folien der Präsentation "Informationen für die Eltern und Schüler der jetzigen 10. Klassen zur GOS" können unterhalb als PDF-Datei heruntergeladen werden.
Die Präsentation für die Schülerinnen und Schüler fand am 20.11.2018 statt, die für die Eltern am 22.11.2018.

PDF  Präsentation NEUE GOS für die jetzige Klassenstufe 10 (SJ 2018-19) (ca. 2,4 MB)

 Abteilung Oberstufe

  Unsere Schulküche in Aktion: Projekt der Vernetzungsstelle Schulverpflegung
Schmeckt. Einfach. Gut.

Unter diesem Titel hat die 7L1 heute in der neuen Schulküche den Kochlöffel geschwungen. Die Vernetzungsstelle Schulverpflegung bietet dieses Projekt in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie sowie dem Ministerium für Umwelt und der IKK Südwest allen interessierten Schulklassen an, um ihnen zu zeigen, dass gesundes Essen sowohl lecker als auch leicht zuzubereiten ist. Das Kochprojekt soll Schülerinnen und Schülern in Schulen Spaß am Kochen vermitteln und sie ermuntern, selbst zu kochen und Dinge auszuprobieren. Alle Rezepte aus dem gleichnamigen Kochbuch werden in drei Schwierigkeitsstufen dargestellt. So werden die Schülerinnen und Schüler im Rahmen ihrer Fähigkeiten dort abgeholt, wo sie stehen, und können diese im Laufe des Projektes weiterentwickeln.

Nachdem der Auftakt mit Spagetti Bolognese und Nudeln mit Tomatensauce schon sehr schmackhaft gelungen ist, dürfen wir gespannt sein auf die Stufe 2 – Burger in zwei Varianten. Kurz vor Weihnachten gibt es dann ein typisch saarländisches Gericht: Geheirade mit verschiedenen Saucen und selbstgemachtem Apfelmus. Guten Appetit.

Schulkueche SGS  Schulkueche SGS

Die Rezepte sind übrigens auch zum Nachkochen in der Familie geeignet. Nachzulesen sind sie auf der folgenden Homepage: www.schmeckt-einfach-gut.de

V. Schütz

  Besuch des Japanischen Vizekonsuls am SGS: 30. November 2018, 11.30 Uhr
Japan im Klassenzimmer

Japan am SGS

Am 30. November wird der japanische Vizekonsul, Herr Matsuyama, mit einer Delegation um 11.30 Uhr das SGS besuchen und der Schulgemeinschaft JAPAN näherbringen. Eine Präsentation und Fragestunde sind vorgesehen. Ob Manga, Sushi oder Sumo, japanische Kultur und Gebräuche - wir freuen uns auf den Besuch.

Blatt

  Aktion zum bundesweiten Vorlesewettbewerb am 16. November 2018

Gänsehaut im SGS-Keller

bundesweiter Vorlesetag Gruselkeller SGS bundesweiter Vorlesetag Gruselkeller SGS

Am Freitag, 16.11.2018 gab es am SGS eine außergewöhnliche Aktion des Fachbereichs Deutsch zur Feier des Bundesweiten Vorlesetages: Für alle  Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 5 (und noch zwei weitere Klassen) wurde der Keller unter unserer Schule geöffnet und sie kamen in den Genuss einer speziellen Grusel-Lesung im ehemaligen Heizungskeller. Als großartige Vorleser und -leserinnen konnten wir W. Neu (Abitur 2014), N. Feid, D. Fox, A. Licata und D. Willmes (aus dem Deutsch-E-Kurs, Klassenstufe 11 von Frau Sinnewe) sowie Frau Blatt gewinnen. In den Vorlesegeschichten begegneten uns Trolle und Vampire, Roboter-Schüler und unheimliche Geräusche auf Dachböden, in verlassenen Häusern und auf Friedhöfen. Es hat allen viel Spaß gemacht, in dieser besonderen Atmosphäre den spannenden Geschichten zu lauschen und sich ein kleines bisschen zu gruseln. Ob die Gänsehaut beim hochkonzentrierten Publikum nun vom Gruseln oder von den Temperaturen kam – die Veranstaltung wird sicherlich zu einem festen Bestandteil des SGS-Angebots für unsere Fünftklässler werden!

Ein besonderes Dankeschön gilt unserem Hausmeister, Herrn Burggraf, der sich mit viel Liebe zum Detail an der Ausgestaltung der Kellerräume beteiligt hat.

Sinnewe

  SGS als Botschafter/-innen
Schüler/-innen unserer Schule in Verdun, Straßburg und Berlin

Am 9. und 11. November gedachten wir einer ganzen Anzahl historischer Ereignisse, am letzten Sonntag (11. November 2018) insbesondere dem Ende des 1. Weltkriegs. Unsere Schüler/-innen haben sich in diesem Zusammenhang auf den Weg zu drei Zielen gemacht:

- Nach VERDUN: am Sonntag nahmen sie als Chorsänger in einem bedeutenden deutsch-französischen Gedenkkonzert teil.

- Nach STRASBOURG: am Mittwoch (15. November) waren sie Teilnehmer an der Europadebatte, in der unsere Bundeskanzlerin Angela Merkel ihre Rede hielt.

- Nach BERLIN: Am Donnerstag, 16. November 2018, begaben sich zwei Schüler mit Frau Grannec in die Bundeshauptstadt, um in einer umfassend angelegten Veranstaltung als zwei von 100 Botschaftern für den Frieden zu werben. Der französische Präsident war zusammen mit Außenminister Steinmeier Schirmherr der Veranstaltung. Beide waren persönlich anwesend.

Das SGS freut sich über das Engagement seiner Schüler/-innen und ist zu Recht stolz auf sie.

Blatt

  Termine für das Schuljahr 2018/19
Der Terminplan für das Schuljahr 2018/19 kann hier in Kalenderform als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Stand: 15. November 2018

PDF  Terminplan für das Schuljahr 2018/19 (PDF-Datei, ca. 100 KB)

  Halloweenfeier am 30. Oktober 2018 für die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 - 6
Halloweenfeier SGS
30. Oktober 2018 von 16.30 bis 20.00 Uhr

Halloween am SGS 2018  Halloween am SGS 2018
Halloween am SGS 2018  Halloween am SGS 2018
Halloween am SGS 2018  Halloween am SGS 2018

Am Dienstag, 30.10.2018 fand von 16.30 bis 20 Uhr erneut unsere mittlerweile traditionelle Halloweenparty am SGS statt. Bei allerlei Aktionen zum Mitmachen, wie z.B. dem Gruselzimmer, der Disko, unserem Wahrsager oder dem Kostümwettbewerb, konnten sich Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen des SGS schauerlich amüsieren. Es gab zahlreiche Spiele und eine gruselige Verfolgungsjagd. Ein großer Dank geht an die Organisatoren aus der Oberstufe, die für die Unterhaltung und das leibliche Wohl der Kinder gesorgt haben!

KO

  Seminarfach "Lebensentwürfe" Klassenstufe 12 - Korne
Mehrgenerationengespräche am SGS

Lebensentwuerfe am SGS

Im Rahmen des Seminarfachs 12 "Lebensentwürfe" von Herrn Korne fanden am 25. Oktober 2018 im Wintergarten der Schule erneut Mehrgenerationengespräche mit den Schülerinnen und Schülern des Kurses und engagierten Senioren der Generation 60 Plus statt. Zu Gast waren diesmal die eigenen Großeltern der Seminarteilnehmer, die in den Gesprächen in Kleingruppen gezielt Fragen zu den Themen "Glück", "Entscheidungen treffen" und "Berufe" beantworteten.
Auf die Gespräche hatten sich alle Teilnehmer durch den Entwurf eines Fragekatalogs vorbereitet, diesmal vor allem zum Thema "Ein glückliches Leben führen", das kurz vorher im Unterricht bearbeitet und schon im Vorfeld von den Schülern diskutiert wurde. Kern des Seminarfachs ist die Idee, bestimmte Aspekte des Lebens und der Zukunftsplanung nicht nur theoretisch im Unterricht durchzusprechen, sondern sich konkrete Ansichten und Erfahrungen von Menschen der Generation 60 Plus zu erfragen.
Im September hatt bereits ein Treffen mit dem Miteinander der Generationen in Saarlouis-Steinrausch stattgefunden. Geplant ist nun ein weiterer Durchlauf, bei dem Ehemalige der Schule als Gesprächspartner der Generation 60 Plus eingeladen werden sollen.

Korne

  Schüleraustausch mit Almeria
Link zum Blog unseres Schülerauschtauschs mit Almería/Spanien

Vom 16. Oktober 2018 an verbringt eine Schülergruppe der Klassentufe 10 eine Woche in Almería/Spanien. Über ihre Erfahrungen dort berichten sie in einem Blog, den man unter dem folgenden Link erreichen kann:

Almeria-Austausch

https://schueleraustausch94002733.wordpress.com/


Bericht zum Spanienaustausch vom 17.10.-24.10.2018

Heute haben wir uns zunächst am Luxemburger Flughafen getroffen, von wo aus wir dann schließlich nach Malaga gestartetsind. Als wir nach 2,5 Stunden Flug dort angekommen sind, sind wir mit dem Bus nach Aguadulce aufgebrochen, wo wir von unseren Austauschpartnern erwartetwurden. Anschließend ging es dann zum ersten Mal in die Familien. Am 2. Tag unseres Spanien-Aufenthalts begrüßte uns leider nicht die spanische Sonne, diewährend des gesamten Tages so gut wie nicht zu sehen war, sondern das ,,Colegio“ von unseren Austauschpartnern. Dort nahmen wir an 4 interessantenspanischen Unterrichtsstunden teil und machten uns mit einer spanischen Cantina vetraut:). Im weiteren Verlauf des Tages hatten wir dann erstmals wirklich dieChance, Zeit mit unseren Austauschpartnern zu verbringen. Viele trafen sich am Strand, liefen die Promenade entlang oder genossen den Meerblick von einer Baraus. Insbesondere der Sonnenuntergang an diesem zuweilen doch sehr regenverhangenen Tag, war ein Highlight. Morgen geht es nach Granada! Hoffentlich beglücktSpanien uns dann mit besserem Wetter:)

Heute, am 19.10, ging es für uns um 8:15 ab nach Granada.
Nach der 2 1/2 – stündigen Fahrt kamen wir in der schönen Innenstadt Granadas an.Dort stand uns eine Stunde zur Verfügung, die wir mit Kaffee trinken, bummeln und Eis essen verbrachten.
Gegen 12 Uhr machten wir uns auf den Weg zur sehenswerten Alhambra, der einensteilen Anstieg mit sich brachte. Dafür wurden wir mit dem meilenweiten Ausblick über die Umgebung belohnt.
Nach einer kurzen Stärkung ging es dann mit einer 3-stündigen Führung weiter.Diese führte uns durch majestätische Tempel und toll angelegten, traumhafte Gärten. Zu Betonen ist die eindrucksvolle Architektur, sowie das Brunnensystem.
Zusammengefasst können wir sagen: Es war ein sich lohnender Ausflug und wirhatten jede Menge Spaß!

Als wir am Montag, nachdem wir das Wochenende in den Familien verbracht hatten, den Radio- und Fernsehsender CanalSur in Almeria besuchten, wurde auch ein kurzer Bericht zum Austausch aufgenommen. Dabei wurden sowohl Schüler als auch Lehrer für Fernsehen undRadio interviewt. Am folgenden Tag waren wir dann Teil der lokalen Nachrichtensendung von Almeria.

Almeria Oktober 2018

Nach einem intensiven Projekttag am Dienstag in der Schule hieß es auch schon Abschiednehmen.

Almeria Oktober 2018

Erst auf der Abschiedsfeier zusammen mit vielen Gasteltern und dann am nächsten Tag am Bus nach Málaga.     

Almeria Oktober 2018                                       

¡Hasta luego a todos!

Matheis/Schürfeld

  Biologo - Feierstunde am Krebsberg-Gymnasium Neunkirchen, 25. Oktober 2018
SGS mit drei Siegern bei der finalen Runde im BioLogo-Wettbewerb

Biologo-Feierstunde
Die Preisträger von Anforderungsniveau 1 -  mit T. Rennert (Klasse 6, vorne links)

Biologo am SGS
Anforderungsniveau 2 - mit J. Dubois (vorne, 4. von links)

Biologo SGS
Die Preisträger von Anforderungsniveau 4 - mit M. Egerer (links im Bild) und Wettbewerbsleiterin Frau M. Ewen

Feierstunde Biologo SGS
Feierstunde am 25. Oktober 2018 mit Preisverleihung

Am 25. Oktober wurden die Landessieger des Biologie-Wettbewerbs BioLogo sowie die Saarlandbesten der 1. Runde der Internationalen Biologieolympiade (IBO) 2019 in der Aula des Gymnasiums am Krebsberg geehrt. Der Wettbewerb Biologo fand zu Beginn des Schuljahres zum 18. Mal statt. Er richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 bis 10 und findet dabei in vier verschiedenen Anforderungsniveaus statt, sowohl an Gymnasien wie auch an Gemeinschaftsschulen.

Letztes Jahr konnte unsere Schule schon gute Plätze sichern, darunter auch den Preis für die teilnehmerstärkste Schule des Saarlandes (ein Fußballkicker, der nun in der Villa steht). Dieses Jahr konnten drei Schülerinnen und Schüler des SGS nach der 2. Runde zur Preisverleihung nach Neunkirchen fahren: T. Rennert (Klasse 5) gelang der 5. Platz in ihrem Anforderungsniveau, J. Dubois (Klasse 7) der 9. Platz und M. Egerer der 10. Platz im höchsten Anforderungsniveau. Es gab Bücherpreise und Gutscheine für die 10 Besten jeder Runde.

Wir danken allen Schülerinnen und Schülern des SGS für ihr Engagement beim Wettbewerb und gratulieren unseren Siegern herzlich für ihren Erfolg!

SZ/KO

  Neigungskurs Bildende Kunst - Klassenstufe 12, Kurs von Frau Martel
Besuch im Laboratorium - dem Institut für aktuelle Kunst im Saarland

Kunst Neigungsfach Exkursion Kunst Neigungsfach Exkursion

Der Neigungskurs BK besuchte im Rahmen des Unterrichts mit Frau Martel das Laboratorium am Choisyring in Saarlouis, das sich um Künstlernachlässe kümmert. Die KursteilnehmerInnen erarbeiteten in der Bibliothek des Instituts eigenständig ihre Facharbeiten zu Künstlern, Kunstwerken und ihren Epochen. Darüber hinaus hielten alle SchülerInnen vor Ort im Beisein von Frau Dr. Claudia Maas (Geschäftsführerin)  und Herrn Prof. Jo Enzweiler (Institutsdirektor) einen kleinen Vortrag über ihre Recherchen.

Schließlich lud Herr Enzweiler den ganzen Kurs zu sich in sein Künstleratelier und Wohnhaus in Wallerfangen ein. Dieser Einladung kamen wir nach den Herbstferien gerne nach.

C. Heider (RSG), L. Klein (RSG), K. Roth


  Esskultur und Nachhaltigkeit - Einweihung unserer neuen Schulküche am 18. Oktober 2018
Einweihung unserer neuen Schulküche

Schulkueche am SGS  Schulkueche am SGS

Am 18. Oktober 2018 wurde unsere neue Schulküche im Gebäudetrakt E offiziell durch Landrat P. Lauer und Frau N. Sadik vom Landtratsamt Saarlouis eingeweiht. Mit dabei waren Frau Blatt und Herr Theobald, unser Hausmeister Herr Burggraf und als Vertreter der Schüler unser stellvertretender Schülersprecher P. Langer.
Frau Sadik, verantwortlich für das Thema Schulentwicklung im Landkreis Saarlouis, leitet das Projekt "Esskultur und Nachhaltigkeit", in dessen Rahmen am Saarlouiser Gymnasium am Stadtgarten Schulprojekte in der Küche durchgeführt werden.

KO

Erstes Projekt der Querdenker in der Schulküche am 23. Oktober 2018

Schulküche SGS

Nach der Einweihung unserer Schulküche - exklusiv für Schulprojekte - haben heute im Rahmen der ganzjährigen Reihe "Esskultur und Nachhaltigkeit" die Querdenker die Löffel geschwungen. Mit Frau Schütz junior und Frau Schütz senior produzierten sie unter Anleitung von Frau Margit Koch-Weber ein abwechslungsreiches Menü mit frischen Kräutern und allerlei gesunden Zutaten. Köstlich! Der Auftakt ist vielversprechend. Wir freuen uns über weitere wohlschmeckende Ergebnisse.

Blatt

  Das SGS ist offizielle Vorbereitungsschule für das Cambridge-Zertifikat
SGS als "Cambridge Preparation Centre"

Cambridge Preparation School

Das SGS ist eine der wenigen allgemeinbildenden Schulen in Deutschland, die Jugendliche offiziell auf die Cambridge English Prüfungen vorbereiten. Diese Auszeichnung belegt die langjährige erfolgreiche Teilnahme unserer Schülerinnen und Schüle an den Zertifikationskursen.

Verleihung der Cambridge-Zertifikate am 9. August 2018


Cambridge

Im Schuljahr 2017/18 haben Schülerinnen und Schüler des SGS der Klassenstufen 7bis 10 erfolgreich an den Cambridgeprüfungen KET for Schools (Niveau A2), PET for Schools (Niveau B1) und FCE for Schools (Niveau B2) teilgenommen.

Unsere Glückwünsche zu den bestandenen Prüfungen gehen an:

K. Schönberger, L. Sonntag, L. Wilkin, F. Lühl, D. Bollbach, L.Aliani, V. Schwan und J. Greiner (FCEfS), N. Martens und P. Langer (PETfS), J. Hirtz, R. Schneider, H. Baus, L. Tittel, M. Bastian, R.Stöcker, E. Bier, R. Evangelidis, J. Gergen, M. Fritzen und J. Hohneck (KETfS).

Wir gratulieren allen Schülern ganz herzlich zu den tollen Ergebnissen. BesondereGlückwünsche gehen an K. Schönberger, R. Schneider, J. Hohneck und M. Bastian, die aufgrund überragender Leistungen die nächsthöherenNiveaustufen C1 bzw. B1 zugesprochen bekommen haben.

Auch in diesem Schuljahr werden AGs zur Vorbereitung auf die Prüfungen im kommendenFrühjahr angeboten. Die Information hierzu erfolgt über die Klassenlehrer.

P. Persch


  Das SGS sendet Europa-Botschafter
Stadtgarten entsendet Botschafter für den Frieden

Europabotschafter SGS

Europabotschafter SGS  Europabotschafter SGS

In diesem Jahr jährt sich zum 100. Mal das Ende des Ersten Weltkriegs und damit der Feindseligkeiten in Europa, insbesondere zwischen Frankreich und Deutschland. Vor diesem Hintergrund wird vom 13. bis 18. November eine Großveranstaltung in Berlin stattfinden. Die Feierlichkeiten sollen im Zeichen der Zukunft, der vertieften europäischen Integration und der Festigung des Friedens stehen und die Jugend in den Mittelpunkt stellen, denn sie entscheidet über das Europa von morgen.

100 Schulen aus Deutschland, Frankreich sowie aus dem Netzwerk französischer Auslandsschulen durften Schüler auswählen, die im Rahmen der Feierlichkeiten ihre Ideen für den Frieden in Europa vorstellen. Am Saarlouiser Gymnasium am Stadtgarten fand dazu im Rahmen des bilingualen Politik-Kurses ein Ideenwettbewerb statt. Zur Vorbereitung besuchten die Schüler das Europäische Parlament in Straßburg und nahmen an einem Workshop "Presenting in English" teil, denn Englisch ist auch die Arbeitssprache dieses internationalen Projekts.

Europabotschafter SGS

Die Jury entschied sich für die Beiträge von L. Nagels und J. Eckel: Bildung für alle Menschen und ein Grundrecht auf Trinkwasser - das sind die zentralen Forderungen der beiden Schüler, die das SGS in Berlin vertreten werden und ihre Ergebnisse im Beisein hochrangiger politischer Verantwortungsträger vorstellen dürfen. Zuvor werden sie mit 400 Studierenden aus ganz Europa zusammentreffen, um gemeinsam ihre Ideen zu debattieren.

A. Grannec

  Schüleraustausch - Gäste aus Brasilien und Ungarn am SGS
Gemeinsame Feier der brasilianischen und ungarischen Gäste am SGS

Gemeinsame Feier ungarische und brasilianische Gäste
Die Austauschschüler aus Brasilien und Ungarn mit ihren deutschen Partnern. Begleitet wurde die ungarische Gruppe durch Frau Farkas und Herrn Walter, die brasilianische Gruppe durch Frau Barboza und Herrn Vilas Boas.

Gemeinsame Feier ungarische und brasilianische Gäste Gemeinsame Feier ungarische und brasilianische Gäste
Die Betreuer der ungarischen Gruppe waren Frau Tápai, Direktorin des Deutschen Nationalitätengymnasiums, Herr Walter und Frau Farkas.
Aus Rio waren Frau Barboza und Herr Vilas Boas mit den Schülerinnen und Schülern angereist, hier mit Herrn Loyo und Frau Reiter.

Gemeinsame Feier ungarische und brasilianische Gäste Gemeinsame Feier ungarische und brasilianische Gäste

Gemeinsame Feier ungarische und brasilianische Gäste Gemeinsame Feier ungarische und brasilianische Gäste

Gemeinsame Feier ungarische und brasilianische Gäste Gemeinsame Feier ungarische und brasilianische Gäste

Gemeinsame Feier ungarische und brasilianische Gäste Gemeinsame Feier ungarische und brasilianische Gäste

Besuch aus Brasilien und Ungarn zu Gast am Stadtgartengymnasium

Gleich zwei Schülergruppen aus dem Ausland waren in der letzten Septemberwoche zu Gast am Saarlouiser Gymnasium am Stadtgarten. 22 Schülerinnen und Schüler der Deutschen Schule in Rio de Janeiro, Brasilien, und 23 Jugendliche des Deutschen Nationalitätengymnasiums in Budapest, Ungarn, waren im Rahmen des Schüleraustauschs am SGS bei Gastfamilien in Saarlouis untergebracht und besuchten mit ihren deutschen Austauschpartnern den Unterricht an der Schule.

Auf dem Terminplan standen neben einem Empfang bei Oberbürgermeister Peter Demmer im Rathaus Saarlouis auch Ausflüge zu Zielen in der Region, zum Beispiel ein Besuch der Stadt Trier, eine Wanderung an die Cloef oder eine Fahrt ins benachbarte Frankreich.

Bei einem gemeinsamen Festakt zum langjährigen Bestehen der Austauschprogramme mit Rio und Budapest wurden die Gastschüler mit ihren deutschen Austauschpartnern und deren Eltern von Schulleiterin Sabine Blatt in der Aula der Schule begrüßt. Ildikó Tápai, Die Leiterin des Deutschen Nationalitätengymnasiums in Budapest, würdigte in ihrer Rede zum Festakt die mittlerweile verstorbenen Begründer des Ungarnaustausches, Theresia Lunczer und Anton Tressel. Seit Mitte der Achtzigerjahre besteht diese langjährige Verbindung der beiden Schulen. Ein besonderes Geschenk war die Vorführung von Volkstänzen der ungarischen Teilnehmer, die hierfür sogar ihre Trachten aus Budapest mitgebracht hatten. Auch der Austausch mit Rio de Janeiro kann auf eine mehrjährige Tradition zurückblicken. Er findet in diesem Jahr zum siebten Mal statt.

KO

  Arbeitsgemeinschaften (AGs) im Schuljahr 2018/19
Die folgende Übersicht gibt Auskunft über die wählbaren Arbeitsgemeinschaften am SGS im Schuljahr 2018/19. Neben den passenden Klassenstufen sind die entsprechenden Ansprechpartner, Uhrzeit und der Ort der AG angegeben, soweit vorhanden.

Arbeitsgemeinschaften am SGS 2018/19  Arbeitsgemeinschaften am SGS 2018/19
Arbeitsgemeinschaften am SGS 2018/19 Arbeitsgemeinschaften am SGS 2018/19

PDF Arbeitsgemeinschaften am SGS 2018/19 (ca. 1 MB)

KO

  Robotik-AG des SGS

Die Robotik-AG des SGS stellt sich vor

Robotik AG SGS  Robotik AG SGS

Die Robotik AG findet Freitags in der 8./9.  Stunde statt und wird bis auf die letzte Minute ausgekostet. Interessierte Schülerinnen und Schüler sind jederzeit willkommen!

Die Kinder aus der Robotik AG bauen und programmieren Roboter und führen diese vor. Die Fotos stammen vom letzten Infoabend, als Besucher die Geräte selbst testen konnten. (Fotos: K. Summa)

KO


  Der Catering-Service des Schulbistros stellt sich vor 
Familie Bauer und das Team Benzschawel leiten seit Beginn des Schuljahres 2017/18 unser Schulbistro "SG-Ess-Treff".

Hier der Link zur Internetseite Benzschawel (extern)
Benzschawel       Benzschawel
Benzschawel
Link zur Facebook-Seite (extern)


Gewerbegebiet Windmühle | An der Windmühle 5 | 66780 Rehlingen-Siersburg


   SGS-Film zum pädagogischen Konzept des SGS auf Youtube
Im folgenden Film wird das fachliche und pädagogische Konzept unserer Schule vorgestellt. Dazu erfahren Sie mehr über die 325jährige Geschichte des Saarlouiser Gymnasiums am Stadtgarten. 
Der Beitrag wurde von Nicola Bläs, einem ehemaligen Schüler des SGS erstellt, dem wir an dieser Stelle nochmals unseren Dank dafür aussprechen. 

SGS Imagefilm                                            von N. Blaes

Link zum SGS-Film von Nicola Bläs


   Griechisch als Unterrichtsfach am SGS
Der Altphilologenverband Saar hat eine Informationsbroschüre über das Unterrichtsfach Griechisch herausgegeben, mit Grußwort von Kultusminister Ulrich Commercon. Das Saarlouiser Gymnasium am Stadtgarten bietet Griechisch weiterhin als Wahlfach an. Ansprechpartner am SGS sind Herr Dr. Haffner und Frau Becker.

Die Informationsbroschüre für Eltern und Schüler kann hier als PDF-Datei heruntergeladen werden (3,1 MB):

Griechisch                                          Infobroschuere
Broschüre "Griechisch als Unterrichtsfach"


  Kursarbeitenplan für die Oberstufe - Kursjahr 11/2 für das Schuljahr 2016/17 (Abitur 2018)
Die Kursarbeitenpläne für das zweite Halbjahr der Klassenstufe 11 (Abitur 2018) können hier in Kalenderform als PDF-Datei heruntergeladen werden.

PDF Kursarbeitenplan  für die Klassenstufe 11/2  (Abitur 2018)

Abteilung Oberstufe

  Mehr als Abitur - Ein Angebot des SGS für die Klassenstufen 10 bis 12
Für die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 10 bis 12 bieten wir unter dem Motto "Mehr als Abitur" über den normalen Unterricht hinaus eine ganze Reihe von Möglichkeiten zur Vorbereitung auf die Zeit nach dem Abitur.

Junge Menschen benötigen angesichts der heutigen Vielzahl von Optionen mehr denn je eine Hilfestellung bei der Suche nach ihren individuellen Zielen. Die angebotenen Projekte (viele nur am SGS!) ermöglichen einen Blick über den Tellerrand der Schule hinaus. Die Teilnahme ist fast immer kostenfrei und wird wird allen Jugendlichen empfohlen.

KO/SN/FA/RE

 
Mehr als Abitur  Mehr als                                  Abitur

PDF Handzettel "Mehr als Abitur" -  November 2015 (PDF-Datei, ca. 400 KB)

  Leitbild des SGS
Das nun von der Gesamtkonferenz beschlossene Leitbild des Saarlouiser Gymnasiums am Stadtgarten kann hier als PDF heruntergeladen werden.
Neben der sternförmigen Übersicht findet sich eine Kurzbeschreibung der benannten Werte.
 
Leitbild                                  SGS

PDF  Leitbild für das SGS - November 2015 (PDF-Datei, ca. 130 KB)

  Hausordnung des Saarlouiser Gymnasiums am Stadtgarten
Die aktuelle Hausordnung des Saarlouiser Gymnasiums am Stadtgarten (Stand Oktober 2014) steht unterhalb zum Herunterladen als PDF-Datei zur Verfügung:

PDF  Hausordnung des SGS 2014 (PDF-Datei, ca. 100 KB)

Die aktuelle Handyregelung als PDF-Datei:
 
PDF  Handyregelung SGS 2014 (PDF-Datei, ca. 70 KB)

   Austauschprogramme am SGS

Austauschprogramme am SGS

Sie können hier eine Übersicht zu den Austauschprogrammen als PDF-Datei herunterladen (ca. 578 KB).

  SGS-Schulgeschehen im Archiv
Gleich hier weiterlesen!!!

Interesse an weiteren Aktivitäten des SGS? Dieser Link führt Sie zum reichhaltigen Angebot der Webseite des SGS:

Weitere  Informationen  zum aktuellen Schulgeschehen  finden Sie hier im SGS-Archiv!