Willkommen auf der Internetseite des Saarlouiser Gymnasiums Am Stadtgarten

Aktuelle Termine:

- Weihnachtsferien: 22. Dezember 2014 bis 7. Januar 2015

- Infoveranstaltung "Ab ins Ausland": 9. Januar 2015
- Infotag am SGS ("Probeschnuppern"): Samstag, 17.01.15 ab 8.30h
- Skilehrfahrt Zell/Piesendorf: 11. bis 17. Januar 2015
- Skilehrfahrt Alpbachtal: 17. bis 23. Januar 2015

Letzte Aktualisierung: 2. Januar 2015

SGS Logo

Vertretungsplan

Salziger Kaffee Trialog der Kulturen Quandt-Stiftung
Projekt Salziger Kaffee

Blog - Trialog der Kulturen Quandt-Stiftung


  Infotag des Saarlouiser Gymnasiums am Stadtgarten am 17. Januar 2015
Schnuppern am Saarlouiser Gymnasium am Stadtgarten

Am Samstag, 17. Januar 2015, lädt das Saarlouiser Gymnasium am Stadtgarten zum Schnupper- und  Informationstag die Jungen und Mädchen der jetzigen Klassenstufe 4 und ihre Eltern ein. Von 8.30 bis 12.15 Uhr besteht die Möglichkeit, den Unterricht in den Klassenstufen 5 und 6 zu besuchen, um den Schulalltag am SGS näher kennenzulernen.
In der Aula informiert die Schulleiterin über das Bildungsangebot der Schule. Das Sprachenprofil umfasst den „Neusprachlichen Zweig“ mit Französisch als Eingangssprache und den Zweig „Latein plus Englisch“. Neu am SGS ist der bilinguale Zweig mit Englisch als zusätzlicher Unterrichtssprache in bestimmten Sachfächern. Der Ganztagsbereich des SGS bietet neben der Nachmittagsbetreuung auch Ganztagsklassen.
Die Viertklässler können speziell für sie eingerichtete Schnupperstunden besuchen, zudem geben der Infomarkt, Vorführungen und Mitmachaktionen einen Einblick in das vielfältige Angebot der Schule.

Die Anmeldungen für Klasse 5 finden am Gymnasium am Stadtgarten vom 24. Februar bis 2. März 2015 jeweils ab 8 Uhr statt. Individuelle Beratungstermine können jederzeit über das Sekretariat (Tel. 06831- 4 29 85) vereinbart werden. Mehr Informationen erhalten Sie auf der Webseite der Schule: www.sgs-saar.de

Das Saarlouiser Gymnasium am Stadtgarten in der Übersicht:
  • Der neusprachliche Zweig beginnt mit Französisch. Als 2. Fremdsprache kommt Englisch in Klasse 6 hinzu. In der 8. Klasse folgt als 3. Fremdsprache Spanisch.
  • Der Latein-Plus-Englisch-Zweig beginnt mit Latein und Englisch in der Klassenstufe 5, wobei in den Klassen 6 und 7 keine weiteren Fremdsprachen hinzukommen. In der 8. Klasse folgt dann Französisch. Griechisch kann als 4. Fremdsprache zusätzlich ab Klasse 8 gewählt werden. Das Latinum ist auch in der Oberstufe zu erwerben.
  • Fremdsprachen: Die Teilnahme- und Erfolgsquote an den Zertifikatsprüfungen in Französisch (DELF), Spanisch (DELE) und Englisch (Cambridge-Zertifikat) ist überdurchschnittlich hoch. Für die stete überragende Beteiligung wurde das SGS als „Cambridge Supplier School“ ausgezeichnet. Übrigens: Italienisch und Ungarisch kann man auch am SGS lernen.
  • Schüleraustausch, Schulpartnerschaften und individueller Austausch werden rund um den Globus (z.B. Brasilien, Ungarn, Spanien, Frankreich) gepflegt.
  • Naturwissenschaften werden in modern ausgestatteten Funktionsräumen unterrichtet.
  • Förderung geschieht in den Hauptfächern, ebenso für spezielle Talente in den Fremdsprachen, Naturwissenschaften und im IT-Bereich.
  • Medienkompetenztraining im IT-Bereich erfolgt durch den Unterricht und AGs, z.B. Europäischer Computerführerschein, Robotik-AG, Videoprojekte.
  • Ganztagsschule: Das Modell der Ganztagsklasse umfasst Unterricht, Förderung, Hausaufgaben und vielfältige Aktivitäten. Statt des üblichen Vormittagsunterrichts bis 13 Uhr ist der Tag rhythmisiert.  Unterricht, Aufgabenzeit, Essen und Bewegung wechseln sich ab. Am Nachmittag gibt es individuelle Förderangebote und eine Palette an sportlichen, musischen und kulturellen Arbeitsgemeinschaften.
  • Ferienbetreuung: Die Kinder werden von pädagogischen Fachkräften betreut. Für die Ferien gibt es tolle Angebote, die allen Unterstufenschülern offen stehen.
  • Lage am Stadtgarten: Die Kinder haben direkten Zugang zur Natur, der sich für biologische, geographische und sportliche Erkundungen bestens anbietet, ebenso wie das Hallenbad, das nur einen Katzensprung entfernt ist.  Auch profitieren wir von der Nähe zur Stadt, deren kulturelle Vielfalt, ob Museen oder Bücherei, gern genutzt wird.
Infotag
Am Tag der offenen Tür können sich Eltern von Viertklässlern vor Ort erkundigen und beraten lassen.

Ganztagesklassen
Als einziges Gymnasium im Landkreis bietet das SGS zusätzlich zur Nachmittagsbetreuung echte Ganztagsklassen an.

  Projektveranstaltung "Ab ins Ausland" 9. Januar 2015  
Die Schüler des Seminarfachs "Leben, arbeiten, studieren im Ausland" der Klassenstufe 12 (Huppert/Preßmar) haben für den 9.1.2015 eine Projektveranstaltung "Ab ins Ausland" für ihre Mitschüler der Klassenstufen 10 und 11 und einige Gäste umliegender Schulen organisiert. Diese Veranstaltung schließt sich an  "Fit für die Oberstufe" an und ist mit der Schulleitung abgesprochen.

Nach Absprache mit den unterrichtenden Lehrern können die folgenden Programmpunkte besucht werden:

- 3./4. Stunde: Podiumsdiskussion mit Gästen (v.a. ehemalige Schüler mit unterschiedlichen Auslanderfahrungen) für die Klassenstufe 10.
  Die Gäste werden jeweils in einem bebilderten Kurzvortrag ihr Projekt vorstellen, danach bleibt Zeit für ein Gespräch.
- In der 5./6. Stunde findet die gleiche Veranstaltung für die Klassenstufe 11 statt.

Parallel hierzu werden in der Pausenhalle verschiedene Stände mit Informationsmaterial (FSJ, FSÖ, au-pair...) aufgebaut. Auch für Speisen und Getränke sorgen während des Vormittags die beiden Seminarfachkurse (eine Liste der beteiligten Schülerinnen und Schüler wird am schwarzen Brett ausgehängt.) Der Erlös fließt vollständig in die Finanzierung des Abiballs.

Fr. Preßmar

  Schuljahresschrift SGS aktuell 2014
Die neue "SGS aktuell 2014" erscheint am Donnerstag, 18. Dezember 2014.
Sie ist über die Klassenlehrer bzw. Tutoren zum Preis von 4 Euro erhältlich.

SGS aktuell 2014

Das Heft umfasst 128 Seiten, enthält alle Klassenfotos und viele interessante Berichte, die das bunte Schulleben am SGS im Verlauf des Jahres 2014 dokumentieren. Es ist VOLLSTÄNDIG IN FARBE.

Der Preis für ein Heft beträgt 4 Euro. Der Kauf kommt ausschließlich dem Förderverein unserer Schule und somit der ganzen Schulgemeinschaft zugute.

Die Klassensprecher/Kurssprecher können beim Verteilen helfen, indem sie das Geld in den dafür vorgesehenen Kuverts mit den Namenslisten sammeln und die  Hefte für die gesamte Klasse dann ab Dienstag, den 16. Dezember in der Bibliothek abholen. Ausgabe ist dort in den großen Pausen.

Euer SGS-aktuell-Team
(Herr Huppert, Herr Korne, Frau Martel, Herr Schröder)

  Informationen zum Schulskikurs in Piesendorf vom 11. - 17. Januar 2015
Schulskikurs I des SGS nach Piesendorf/Zell am See (Klassenstufe 7)

Schulskikurs SGS

HIER GEHT ES ZUM BLOG SGS SKILEHRFAHRT PIESENDORF  2012

Den Blog des Schulskikurses 2015 in Piesendorf können Sie/könnt ihr HIER oder mit einem Klick auf das Logo oberhalb einsehen. Kommentare und Grüße sind erwünscht!

Der Schulskikurs nach Piesendorf findet von Sonntag, dem 11.01.2015  bis Samstag, 17.01.2015 statt.

Bitte auch noch beachten:
Handtücher mitnehmen!!!
- Kinderausweis (mit Bild, da wir ins Ausland fahren!)
- Krankenkassenkarte im Couvert mit Name (für den Fall der Fälle)
- Ski- UND Sonnenbrille
- Handschuhe
- Sonnencreme
- etwas Taschengeld (max. 50 Euro)
- Tischtennis-Schläger und andere Spiele

Die Koffer der Kinder sollten nicht zu schwer sein, da jeder selbst sein eigenes Gepäck in die oberen Stockwerke tragen muss!

Eigenes Sportgerät sollte in optimalem Zustand und fachmännisch eingestellt sein.
Wer im Vorfeld schon einmal einen Blick auf die Skigebiete werfen möchte, kann sich die Pistenpläne auf den folgenden Internetseiten anschauen:
http://www.zellamsee-kaprun.com/winter/ski_board/skifahren/pistenangebot/ und http://www.zellamsee-kaprun.com/skimap/
Die Schülerinnen und Schüler der Skilehrfahrt nach Piesendorf sind im Jugendgästehaus "'s Bründl" untergbracht. Das Jugendgästehaus Bründel führt eine eigene Internetseite, auf der sie sich über die Unterbringung und den Ort erkundigen können: http://www.yougend-bruendl.at/

SGS Skiteam Piesendorf/A. Lobe-Schmitt

  Aktion Weihnachtsgeschenke für Flüchtlingskinder 
Besuch der Selimiye-Moschee in Völklingen

Am 17. Dezember waren wir mit unseren Schülern in der Flüchtlingsunterkunft Lebach und überreichten die von den Schüler/-innen des SGS zusammengestellten Weihnachtsgeschenke. Hier ein kurzer Bericht:

Zuerst wurden wir im Hort der Grundschüler empfangen. Dort haben wir dann auch an alle anwesenden Kinder unsere Pakete überreicht. Schaut euch die Bilder an und ihr werdet sehen, dass die Aktion ein voller Erfolg war. Die Kinder haben sich soooo sehr über den Inhalt der Geschenke gefreut!!! Als kleines Dankeschön hatten die kleinen Mädchen und Jungs Kerzen für uns gebastelt. So standen auch sie nicht mit leeren Händen da. Alle hatten die Möglichkeit den Mitarbeitern der Caritas und den Kindern fragen zu stellen. Aber die Kinder waren natürlich zuerst mal sehr zurückhaltend und schüchtern. Letztlich sind dann doch noch kleine Gespräche zustande gekommen. Die meisten sprachen relativ gut deutsch. Die Sprache war also kein Hindernis. ...

Die Weihnachtsaktion ist ein voller Erfolg. Alle haben sich 1000 Mal bei uns bedankt. Die Pakete werden die nächsten Tage von Praktikanten und FSJlern zu den Kindern in die Wohnungen gebracht mit dem Hinweis, sie seien vom Christkind.

In diesem Sinne, frohe Weihnachten

Fr. Matheis

PS: Im nächsten Jahr könnten wir vor Ostern wieder eine Aktion starten. Die Betreuerin des Hortes meinte, die Kinder bräuchten vor allem Sportschuhe, Gummistiefel usw.
Auch die Schulranzenaktion vor den Sommerferien sollten wir nicht aus den Augen verlieren. Auch hier besteht dringender Bedarf!!!

Uebergabe Geschenke Fluechtlingskinder SGS

Den vollständigen Bericht kann man sich hier auf dem Blog des "Trialogs der Kulturen" anschauen.

  Moscheebesuch Klassenstufe 7
Besuch der Selimiye-Moschee in Völklingen

Lehrfahrt im Fach ev. Religion (Frau Garve, Frau Meiser) sowie kath. Religion (Herr Theobald) der Klassenstufe 7 am 12.11.2014 (4. bis 7. Stunde) zur Selimiye-Moschee in Völklingen, Wehrden

Moscheebesuch SGS

„Einen Besuch in der Moschee finde ich wichtig, weil man einen Einblick in die Religion der Muslime bekommt.“ (Richard, 7F2)

Mehr Schülerkommentare hier auf dem Blog des "Trialog der Kulturen".


  Kursarbeitenplan für die Oberstufe - Kursjahr 11/2 für das Schuljahr 2014/15 (Abitur 2016)
Die Kursarbeitenpläne für das zweite Halbjahr 11/2 (Abitur 2016) können hier in Kalenderform als PDF-Datei/Excel-Datei heruntergeladen werden.

PDF Kursarbeitenplan  für die Klassenstufe 11/2  (Abitur 2016)

Wer seinen individuellen Kursarbeitenplan mit Excel bzw. Open Office erstellen möchte, kann diese Datei verwenden:

Kursarbeitenpläne 11/2 (Abitur 2016) als Excel-Datei

Abteilung Oberstufe

  Kursarbeitenplan für die Oberstufe - Kurshalbjahr 12/2 für das Schuljahr 2014/15 (Abitur 2015)
Die Kursarbeitenpläne für das zweite Halbjahr der Klassenstufe 12 (12/2, Abitur 2015) können hier in Kalenderform als PDF-Datei/Excel-Datei heruntergeladen werden.

PDF Kursarbeitenplan  für die Klassenstufe 12/2 (Abitur 2015)

Wer seinen individuellen Kursarbeitenplan mit Excel bzw. Open Office erstellen möchte, kann diese Datei verwenden:

Kursarbeitenpläne 12/2 (Abitur 2015) als Excel-Datei

Abteilung Oberstufe

  Soroptimist International Club Merzig-Saarlouis dankt SGS-Schülerinnen 
SGS-Schülerinnen gestalten den Adventskalender 2014 des Soroptimist Clubs Merzig-Saarlouis
 
C. Schmitt aus Klassenstufe 12 und E. Montemezzani aus der Klasse 9F2 entwarfen weihnachtliche Motive für den diesjährigen Adventskalender des Soroptimist International Clubs Merzig-Saarlouis. Die Motive  wurden auf über 3000 Adventskalender gedruckt, die für einen guten Zweck verkauft werden.
Frau Vera Caspar vom SI Club Merzig-Saarlouis dankte den beiden Schülerinnen für ihr Engagement und überreichte ihnen als Anerkennung je 50,00 €  für die Klassenkasse. Betreut wurde das künstlerische Duo von Frau Martel.

Jeder Adventskalender gilt mit seiner Nummer als Los. Hinter jedem Türchen verstecken sich Preise, die von verschiedenen Firmen gespendet wurden. Mit dem Kauf eines Kalenders unterstützt man einerseits eine soziale Hilfsorganisation und andererseits hat man die Chance auf einen Gewinn.
Der Reinerlös aus der diesjährigen Adventskalender-Aktion  ist größtenteils für die Aids-Hilfe-Saar e.V. bestimmt.

Zur Information: Der "Adventskalender Merzig-Saarlouis 2014" ist ein Projekt des Serviceclubs Soroptimist International Merzig-Saarlouis. Die Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich regional, national und international dort, wo Hilfe benötigt wird.
 Im Internet findet man mehr Informationen zum  Club unter     "www.si-club-merzigsaarlouis.de".

 KO

Soroptimist International SGS Adventskalender 2014

Frau V. Caspar vom Verein Soroptimist International Merzig-Saarlouis, C. Schmitt, E. Montemezzani, Frau Martel und Frau Blatt mit den Adventskalendern, die von den Schülerinnen gestaltet wurden.

  La chanson à l'école - Romain Lateltin am SGS - 14. November 2014
Chansonnier Romain Lateltin singt am Stadtgartengymnasium
 
Am Freitag, 14. November 2014 gab der Chansonsänger und Poet Romain Lateltin um 11 Uhr ein Konzert am Saarlouiser Gymnasium am Stadtgarten. Etwa 150 Schülerinnen und Schüler aus den Klassenstufen 5 bis 9 nahmen an dem Konzert des Künstlers teil.

Lateltin arbeitet zur Zeit an seinem fünften Studioalbum und ist in Frankreich bekannt durch seine Lieder „Râleur Made in France" und „Pas de chichi entre nous“. Seine Lieder sind frisch und jung, ebenso unterhält er sein Publikum gerne mit seiner kommunikativen Art. Er selbst lebt in Tartaras ub der Champagne.

Die Veranstaltung findet im Zusammenhang mit dem saarlandweiten Sprachenprojekt "La chanson à l'école“ statt, das Schülerinnen und Schülern die französische Sprache durch Musik näher bringen und gleichzeitig auch einen Anreiz schaffen soll, sich für das Kulturleben und die Sprache unserer Landesnachbarn zu interessieren.

Romain Lateltin am SGS  Romain Lateltin am SGS
Romain Lateltin stellte viele Stücke aus seinem aktuellen Programm "Râleur Made in France" vor.

  SGS-EAC-Austausch mit Brasilien Oktober/November 2014
SGS-Schülerinnen und Schüler in Rio de Janeiro

Drei Wochen lang konnten unsere Schülerinnen und Schüler ein Bild von Brasilien erhalten, wie es auch die Einheimischen selbst erleben. Die ersten beiden Wochen verbrachten sie bei Gastfamilien in Rio de Janeiro und besuchten mit ihren Austauschpartnern die "Deutsche Schule Rio de Janeiro" (Escola Alemã Corcovado - EAC). Danach ging es noch eine Woche in den Regenwald der Ilha Grande vor der Küste Brasiliens.
Die Berichte zum Austausch und viele Bilder kann man auf dem Blog zum Schülerauschtausch "SGS in Rio" von Herrn Lanyi einsehen, der den Austausch auch koordiniert.

Gruppenfoto Corcovado
Gruppenfoto vor der Jesus-Statue auf dem Corcovado

Sicht vom Corcovado
Aussicht vom Corcovado auf Rio de Janeiro

Bootstour Isla Grande Bootstour Iha Grande  Meeresschildkröte Ilha Grande
Bootstour zur Blauen Lagune auf der Ilha Grande

Hier der Link zum Blog "SGS in Rio" - Schüleraustausch zwischen dem SGS und der EAC in Rio de Janeiro 2014 (Ein Dank an Herrn Lanyi für das Einstellen!):

Blog "SGS in Rio"

Hier ein Link zur Deutschen Schule in Rio (extern): http://www.eacorcovado.com.br/de

  Termine für das Schuljahr 2014/15
Der aktuelle Terminplan für das Schuljahr 2014/15 kann hier in Kalenderform als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Stand: 20. November 2014

PDF Terminplan für das Schuljahr 2014/15 (PDF-Datei, ca. 450 KB)

  Halloweenparty am SGS - Freitag, 7. November 2014 ab 16.30 Uhr
Halloween
Am Freitag, dem 07.11.14 startet ab 16:30 Uhr die große Halloweenparty am SGS.
Eingeladen sind alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5-7, deren Freunde von anderen Schulen, sowie Lehrer mit ihren Kindern.
Kommt verkleidet und mit eurem selbst gestalteten Halloweenparty-Plakat und gewinnt tolle Preise beim Kostümwettbewerb.
Besucht die Gruselkammer, schaut euch die Horror-Zaubershow mit NicosArt an, singt in der Karaoke-bar und erlebt vieles mehr!
Es gibt jede Menge Mitmachaktionen und für das leibliche Wohl wird in gruseliger Manier gesorgt!
Die Party dauert bis 20Uhr.
 
Karten gibt es in der Pausenhalle im Vorverkauf oder an der Abendkasse zum Preis von 2,50€
 
In folgendem Video kannst du sehen, was dich an unserer Halloweenparty erwartet:
  
https://www.youtube.com/watch?v=6Zzr6wzzKdg

Happy Halloween!

Halloweeeen SGS

Eure Schülervertretung

   Bundeswettbewerb Fremdsprachen
10F1 gewinnt Sonderpreis beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Bundeswettbewerb Fremdsprachen SGS 2014 Klasse 10 F1
Die Klasse 10F1 mit ihrem Beitrag zum Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Die Klasse 10F1 hat für ihre Arbeit im vergangenen Schuljahr beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen den Sonderpreis für besondere Kreativität erhalten. Die Schüler hatten sich im Französischunterricht mit dem Thema Francophonie auseinandergesetzt und daraufhin beschlossen, einen Projekttag für die Klassenstufe 5 durchzuführen, der den jüngeren Schülern die unterschiedlichen französischsprachigen Länder vorstellen und sie so letztlich für das Französischlernen motivieren sollte. Die Angebote für die Fünftklässler reichten von Diavorträgen, über Quizz, Memory und andere Mitmachspiele bis hin zu einer Bautanzvorführung und den unterschiedlichsten kulinarischen Spezialitäten.
Abschließend wurden die vielen Informationen zu den unterschiedlichen frankophonen Ländern in einen Kurzfilm mit dem Titel „Maurice et le rêve des voyages“ gepackt, der dann gemeinsam mit einem „Bilderbuch“ beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen eingereicht wurde.
Belohnt wurde die Mühe der Schüler mit einer Urkunde von Bildungsminister Commerçon und einem Preisgeld von 120 Euro, das in ein gemeinsames Pizzaessen investiert wird.

P. Preßmar (Betreuungslehrerin)

  Sieg unserer Volleyballer beim Schüler-Lehrer-Volleyballturnier am MPG - 10. Oktober 2014
Das Lehrer-Team unserer Schule konnte sich am Freitag, den 10. Oktober 2014 beim Schüler-Lehrer-Volleyballturnier am Max-Planck-Gymnasium souverän gegen alle anderen Mannschafften aus Schülern und Lehrern durchsetzen. Nach fast einem Dutzend Spiele für unsere Lehrer stand der Sieg fest.
Nicht zuletzt geht der Erfolg auf den regelmäßig stattfindenen Lehrersport zurück, bei dem sich Lehrer der drei saarlouiser Gymnasien zum Volleyballspielen treffen. Für alle Teams war die Veranstaltung in der Sporthalle des SGS ein tolles Erlebnis, vor allem durch die gute Organisation der Oberstufe des MPG. Ein großer Dank also an die Organisatoren!

Herzlichen Glückwunsch an das gemischte Team der SGS-Volleyballer, und zwar genauer an:
C. Burger, A. Hawner, D. Idelberger, M. John, A. Lippert, P. Persch und K. Reiter!

KO

  Trialog der Kulturen 2014 - Abschlussfeier am 14. Oktober 2014 und Vergabe der Siegerurkunden
Am Dienstag, den 14. Oktober 2014 waren alle Trialog-Teilnehmer des SGS nach der 6. Stunde zu einer "Siegesfeier" mit Übergabe der Urkunden im Musiksaal eingeladen. Gefeiert wurde mit viel Applaus sowie leckeren "Trialog-Torten" und Sprudel.

Trialog-Team 2014 Stadtgartengymnasium
Hier sind sie alle auf einem Foto: Die Teilnehmer und Gewinner des 1. Preises des Schulwettbewerbs "Trailog der Kulturen"! Herzlichen Glückwunsch euch allen!

Trialog der kulturen - Torten  Trialog der Kulturen SGS Torten werden gegessen
Die leckeren Torten zum Trialog der Kulturen - hier werden sie verdient aufgeteilt und verzehrt.

  Trialog der Kulturen -  1. Preis für die Trialog-Gruppe des Stadtgartengymnasiums - Preisverleihung  am 9. Oktober 2014
Das Stadtgartengymnasium erhält den 1. Preis der Quandt-Stiftung zum Schulwettbewerb "Trialog der Kulturen"

Trialog SGS Maerz 2014

Salziger Kaffee Trialog der Kulturen Quandt-Stiftung

Projekt Salziger Kaffee
Blog - Trialog der Kulturen


Quandt-Stiftung

Der "Salzige Kaffee" und die Projektgruppe VIEW, die an unserer Schule mit großem Einsatz Projekte für mehr Toleranz durchgeführt haben, wurden heute mit dem 1. Preis der Quandt-Stiftung belohnt. Das Preisgeld von 9000 Euro steht nun für die Weiterführung zur Verfügung.

Ein ganz herzlicher Glückwunsch und Dank geht an alle Schüler/-innen und Kollegen/-innen, die sich mit viel Engagement um die Durchführung der zahlreichen Projekte an unserer Schule gekümmert haben, vor allem aber an Herrn C. Lanyi und Frau S. Garve, die Koordinatoren der Toleranz-Projekte!


Hier Auszüge aus der offiziellen Pressemitteilung von heute sowie ein Auszug aus der Laudatio (www.herbert-quandt-stiftung.de):

Das Margaretha-Rothe-Gymnasium aus Hamburg/Barmbek, die Erich Kästner Schule aus Baunatal und das Gymnasium am Stadtgarten aus Saarlouis sind die Gewinner des Schulenwettbewerbs "Trialog der Kulturen" 2013/14. Ihre interkulturellen und interreligiösen Projekte zum Jahresthema "Wurzeln erinnern - Zukunft gestalten. Sprachen, Kulturen, Religionen in Deutschland" haben die Bildungsexperten der Jury vollends überzeugt. Damit belegen die drei Schulen die jeweils ersten Plätze in den Länderwertungen "Bremen/Hamburg", "Hessen" und "Rheinland-Pfalz/Saarland". Sie erhalten je 9.000 Euro Preisgeld. Für die zweiten Plätze vergab die Herbert Quandt-Stiftung je 6.500 Euro, für die dritten Plätze je 4.500 Euro. Mit dem Preisgeld können die Schulen ihr Engagement für Verständigung auch nach dem Wettbewerb weiter fortsetzen.

"Die Preisträger haben gezeigt, wie das Zusammenleben von Kulturen und Religionen in Deutschland gelingen kann", sagte Dr. Christof Eichert, Vorstand der Herbert Quandt-Stiftung, bei der Preisverleihung. "In einer Zeit, in der vor allem Konflikte in die öffentliche Wahrnehmung gelangen, ist es umso wichtiger, mit positiven Beispielen voranzugehen. Die Schulen sind Leuchttürme. So wie sie den 'Trialog der Kulturen' vorleben, stelle ich mir unsere gesamte Gesellschaft der Vielfalt vor." ...

Der Trialog am Saarlouiser Gymnasium am Stadtgarten

Das Trialog-Projekt am Saarlouiser Gymnasium am Stadtgarten wuchs im Laufe des Schuljahres über sich hinaus. So sehr, dass die Schule ihm einen neuen Namen gab. Ursprünglich hatten die Saarlouiser das Projekt nach dem Buch "Salziger Kaffee - Unerzählte Geschichten jüdischer Frauen" von Katalin Pécsi-Pollner benannt. Zusammen mit dem Nationalitätengymnasium Budapest schrieben die Schüler ein Theaterstück und brachten die Geschichten der von den Nationalsozialisten verfolgten Frauen auf die Bühne. Doch die trialogische Arbeit entwickelte sich darüber hinaus zu einem großen Toleranzprojekt: In Workshops, Expertengesprächen, Ausstellungen, Lesungen und einem eigenen Blog untersuchten die Schüler, wie Vorurteile entstehen und wie ein besseres Zusammenleben von Kulturen und Religionen gelingen kann. Deshalb gaben sie ihrem Projekt den neuen Namen "VIEW (Verantwortung, Interesse, Engagement, Werte)".

Die Jury lobte die große Begeisterung, mit der die Schule viele neue Unterstützer und auch finanzielle Förderer gewinnen konnte. "Die Schülerinnen und Schüler haben äußerst erfolgreich Hürden genommen und Hindernisse abgebaut: nicht nur zwischen Landesgrenzen, sondern auch in den Köpfen. Sie haben den 'Trialog der Kulturen' im Seminarfach ,Projektmanagement' eigenständig geplant und umgesetzt. Mit seiner facettenreichen Arbeit hat das Saarlouiser Gymnasium am Stadtgarten die Jury restlos überzeugt."

(Quelle: http://www.herbert-quandt-stiftung.de/pressemeldungen/trialog_der_kulturen_die_preistraeger_des_schuljahres_2013_2014)

Auszüge aus der Laudatio der Quandt-Stiftung:

Preisträgerschulen Rheinland-Pfalz/Saarland
1. Preis (9.000 Euro): Saarlouiser Gymnasium am Stadtgarten
Projekt: „VIEW (Verantwortung, Interesse, Engagement, Werte)“

Toleranz wurde an dieser Schule ein Jahr besonders groß geschrieben! Alle Schülerinnen und Schüler wurden in einzelnen Projekten mit der Frage, Wie wollen wir miteinander leben? verstrickt. Die Projektarbeit des Saarlouiser Gymnasiums am Stadtgarten ist mit der Langstrecke des olympischen Hürdenlaufs über 400 m zu vergleichen. Langstrecke aus dem einfachen Grund, weil so ein Projektjahr mitunter lang sein kann. Ab er in der Projektarbeit, wie im Sport, ist der tatsächliche Lauf das Ergebnis von viel harter Arbeit. Die Schülerinnen und Schüler des Saarlouiser Gymnasiums am Stadtgarten haben im Laufe ihres Projekte so einige Hürden genommen, beziehungsweise Hindernisse abgebaut:
1) Zwischen Landesgrenzen im Rahmen des Austausches mit dem Deutschen Nationalitätengymnasium Budapest, bei dem Schüler beider Schulen Theaterstücke zum Buch „Salziger Kaffee – Unerzählte Geschichten jüdischer Frauen“ von Katalin Pécsi-Pollner geschrieben und in Deutschland und Ungarn gemeinsam aufgeführten.
2) In den Köpfen, weil sich Schüler der Schule mit den Hintergründen und den Ursachen vonVorurteilen befasst haben.
3) Aber auch ganz praktische, finanzielle Hürden haben den „guten Lauf“ der Schule nicht stoppen können. Denn die Schule hat weitere Mittel für einzelne Projekte, wie die Reise nach Ungarn, eingeworben. Das Gymnasium hat also nicht nur die Herbert Quandt-Stiftung mit ihrem Projekt überzeugt, sondern auch andere für ihre Arbeit begeistert. Die Schülerinnen und Schüler haben dabei eigenständig im Rahmen des Seminarfachs Projektmanagement den Trialog geplant und umgesetzt. Der Zeitplan wurde streng im Auge behalten, auch wenn der ein oder andere Lehrer an Abgabetermine erinnert werden musste. Es hatfunktioniert, denn ein Bericht über alle verschiedenen Aspekte und Teilprojekte des Toleranzprojektes sprengt den heutigen Rahmen. Nur so viel: Das Gymnasium aus Saarlouis hat mit seiner facettenreichen Arbeit die Jury rest los überzeugt. Und wie da s so ist, wenn man 12 Monate fleißig trainiert, gewinnt man auch. Dies ist au
ch hier der Fall, denn die Schule hat in einem Endspurt bei den letzten Hürden alle anderen Mitstreiter überholt und den 1. Platz im „Trialog der Kulturen“- Schulenwettbewerb belegt.

(Quelle: http://www.herbert-quandt-stiftung.de/files/trialog/schulenwettbewerb/laudationes_schulenwettbewerb_trialog_der_kulturen_2013_14.pdf)

  Hausordnung des Saarlouiser Gymnasiums am Stadtgarten
Die aktuelle Hausordnung des Saarlouiser Gymnasiums am Stadtgarten (Stand Oktober 2014) steht unterhalb zum Herunterladen als PDF-Datei zur Verfügung:

PDF  Hausordnung des SGS 2014 (PDF-Datei, ca. 100 KB)

Die aktuelle Handyregelung als PDF-Datei:
 
PDF  Handyregelung SGS 2014 (PDF-Datei, ca. 70 KB)

  Mountainbike Schulmeisterschaften 2014
MTB Schulmeisterschaften in Lebach

Wie in jedem Jahr nahm auch diesmal wieder eine Mannschaft des SGS an den saarländischen Mountainbike-Schulmeisterschaften teil. Trotz der starken Regenfälle am Vorabend befand sich der Rundkurs in Lebach am Fuße des Hoxberges in optimalem Zustand und die zahlreichen Fahrer blieben von allzu großem Matsch verschont. Bei herrlichem Spätsommerwetter erzielte Matthias Wahner mit dem 17. Platz in der AK2 das beste Ergebnis für die Mannschaft des SGS. In der AK3 fuhren unsere weiteren Fahrer auf respektable Plätze im Mittelfeld.

BG

SGS Mountainkiker 2014

Die SGS-Mountainbiker: (vlnr)
N. Behr, D. Bollbach, L. Aliani, Betreuer C. Burger und M. Wahner.

  Mit "Stark ins Leben" und Bildungsminister Commerçon nach Paris
"Stark ins Leben" bringt fünf SGS-Schülerinnen und Schüler mit dem ICE nach Paris

Für fünf Schülerinnen und Schüler des Stadtgartengymnasiums, die im letzten Schuljahr am Pilotprojekt "Stark ins Leben" des LPM Dudweiler und der Sparda-Bank-Südwest teilgenommen hatten, gab es zu Beginn des Schuljahres (17. September 2014) ein Geschenk ganz besonderer Art: Gesponsert von der Sparda-Bank und der Firma Alleo, verantwortlich für die ICE/TGV-Verbindungen der Deutschen Bahn nach Frankreich, konnten Sie zusammen mit Teilnehmern aus zwei anderen Schulen des Saarlandes  an einer Tagesfahrt nach Paris teilnehmen.
Die Schüler des Stefansberg-Gymnasiums Merzig und der Gesamtschule Rastbachtal hatten letztes Jahr ebenfalls an dem Pilotprojekt teilgenommen. Begleitet wurden sie von Kultusminister Ulrich Commerçon, Herrn Andreas Manthe von der Sparda-Bank-Südwest, Frau Beate Kohler von der Firma Alleo sowie weiteren Projektverantwortlichen, darunter auch einige betreuende Lehrer.
Während der Veranstaltung gab es genug Gelegenheit für die Jugendlichen, sich mit dem Bildungsminister auszutauschen und mit ihm über Schule, das Saarland und auch Frankreich zu sprechen.
Das Rahmenprogramm bot Vorträge über die Zusammenarbeit der Deutschen Bahn mit Frankreich, eine Bootsfahrt auf der Seine um die Île de la Cité herum, eine Stadtrundfahrt, reichlich Essen im Hardrock Café Paris und etwas Zeit für einen Kaffee in einem der vielen Lokale entlang der berühmten Boulevards. Beeindruckend war die schnelle Zugfahrt im ICE von Saarbrück nach Paris. In nicht mal 1h und 50 Minuten war die Strecke bis in die Innenstadt von Paris geschafft, wobei auffiehl, dass ein großer Teil der Zeit für die Fahrt nach Forbach und die langsame Einfahrt in den Gare de l'Est benötigt wurde. Außerdem beeindruckte die Tatsache, dass die Jugendlichen gerade genug Zeit hatten, um auf der Fahrt ihre großzügigen Lunchpakete und das Abendessen in der 1. Klasse zu genießen.
Das SGS bedankt sich an dieser Stelle bei der Sparda-Bank und der Firma Alleo dafür, den Jugendlichen einen wunderschönen und lehrreichen Tag in Paris ermöglicht zu haben.

KO

Stark ins Leben Paris  Stark ins Leben Paris
Die Schülerinnen und Schüler des SGS vor dem Eiffelturm in Paris, rechts mit Bildungsminister Commerçon im Bild.

Stark ins Leben

"Stark ins Leben" ist ein gemeinsames Schulprojekt des Landesinstituts für Pädagogik und Medien und der Sparda-Bank-Südwest. Es hilft Schülerinnen und Schülern bei ihrer Persönlichkeitsentwicklung und fördert ihre Selbstverantwortung. Das SGS war als Pilotschule an der Konzeption und Planung beteiligt. Auch in diesem Schuljahr haben zwei Klassen der Jahrgangsstufe 10 wieder die Möglichkeit zur Teilnahme.

  "La chanson à l'école" am SGS
Saarlandweites Sprachenprojekt "La chanson à l'école“ startet am Stadtgartengymnasium in Saarlouis

Kreis Saarlouis (pdl) "La chanson à l'école“ heißt das saarlandweite Sprachenprojekt, das Schülern die französische Sprache durch Musik näher bringen und gleichzeitig auch einen Anreiz schaffen soll, sich für das Kulturleben und die Sprache unserer Landesnachbarn zu interessieren. In französischer Sprache singende Musiker werden im Kontext dieses Projekts Konzerte an den weiterführenden Schulen geben. Mit einer Auftaktveranstaltung am Stadtgartengymnasium in Saarlouis (SGS) startete das neuartige Sprachenprojekt jetzt im Landkreis Saarlouis mit einem Konzert des Duos "Anna C & Barbiche".
Die Aula am SGS war gerappelt voll, als Schulleiterin Sabine Blatt die Ehrengäste, Bildungsminister Ulrich Commerçon und Landrat Patrik Lauer sowie Schüler des SGS und des Robert-Schuman-Gymnasiums in Saarlouis begrüßte. Pädagoge und Liedermacher Wolfgang Winkler, der vom Bildungsminister mit der Betreuung des Konzepts beauftragt worden ist, war ebenfalls zum Startschuss des Projekts gekommen. Landrat Patrik Lauer freute sich über die Initiierung dieses „linguistischen Vorbildprojekts“. „Musik ist ein hervorragendes Medium, um die Interessen an Sprachen zu wecken.  Und das Beste daran: Es macht dazu noch Spaß. Diese Idee des „leichten Lernens“ wollen wir didaktisch umsetzen und in die Schulen tragen.“ Gleichzeitig sei der Kreis Saarlouis durch den kulturellen Einfluss Frankreichs geradezu prädestiniert für solch ein tolles Sprachenprojekt, so der Landrat. Auch der Bildungsminister begrüßte die „Wiederbelebung“ des nunmehr bereits 25 Jahre alten Lernkonzepts, das in seiner Aufbereitung an die jungen Menschen des 21. Jahrhunderts angepasst worden sei. Es ginge darum, die gesungenen Texte im Unterricht sprachlich aufzuarbeiten und so den Spaß am Zuhören und Verstehen zu fördern, erklärte Commerçon. Insgesamt hat das französische Sängerduo im Zuge des Projekts fünf Konzerte an den weiterführenden Schulen im Landkreis Saarlouis geplant.

Chanson à l' école  Chanson à l' école

Das Duo „Anna & Barbiche“ boten den Gästen in der Aula des Saarlouiser Gymnasiums am Stadtgarten „Chansons“ in moderner Fassung dar.
pdl/ Foto: Brigitta Schneider

  Bücherlisten 2014/15 und Information über die Schulbuchausleihe 2014/15
Die Bücherlisten des SGS für das Schuljahr 2014/15 stehen hier zum Download bereit.

Die Datei kann als PDF-Datei heruntergeladen werden. Sie enthält die Bücherlisten für alle Jahrgangsstufen.

Schulbuchliste SGS für das Schuljahr 2014/15 (Klassenstufen 5-12) als PDF-Datei 


Bei Fragen zu den Listen wenden Sie sich bitte an Frau M. Hoffmann von der Schulbauchausleihe.

Schulbuchausleihe:

Die Ausgabe der neuen Schulbücher findet vom 02. bis 04. September 2014, von 9.00 bis 14.00 Uhr, im Raum B 12 und B 13 statt.

M. Hoffmann
Schulbuchkoordinatorin

Hier können Sie den gesamten Eltenbrief mit zusätzlichen Informationen als PDF-Datei herunterladen:

PDFSchulbuchausleihe 2014/15

  Mitteilung des Fördervereins
Die Liste der vom Förderverein für das Jahr 2014 finanziell unterstützen Projekte können Sie durch einen Klick auf den Link unterhalb bzw. auf der Seite "Projekte" des Fördervereins einsehen.

Projektseite des Fördervereins

  Jugend trainiert für Olympia - Tennis
Tennisspielerinnen des SGS erfolgreich

Jugend trainiert für Olympia Tennis Mädchen SGS 2014

Im Rahmen von Jugend trainiert für Olympia 2013/14 hat die Mädchenmannschaft WK II des Saarlouiser Gymnasiums am Stadtgarten im Tennis das Landesfinale gegen das Ottweiler Gymnasium für sich entschieden.
Die Schülerinnen K. Jager, K. Grünewald, beide 9L, und J. Carbini, G. Carbini, L. Altmayer und T. Hoffmann aus der 10F2 haben in einem packenden Endspiel mit 4:2 gesiegt. Die weite Fahrt nach Ottweiler hat sich also gelohnt.

Herzlichen Glückwunsch zum Saarlandmeister in der Wettkampfklasse II Mädchen!

A. Lobe-Schmidt

  Spendenlauf der SGS-Schülervertretung  
Schüler erlaufen 27.000 Euro für Somalia
Gymnasium am Stadtgarten Saarlouis hilft mit einem Spendenlauf

Übergabe Spendengelder 2014
Die Übergabe der Spendengelder geschah am 22. Juli 2014 in Anwesenheit von Frau und Herrn Awad


Spendenlauf 2014 Stadtgartengymnasium
Schüler zeigen stolz die von ihnen beim Spendenlauf für jede Runde erhaltenen "Stempel"


Saarlouis.
Nun steht das Ergebnis des Spendenlaufs der Schülervertretung des Saarlouiser Gymnasiums am Stadtgarten fest: 27.000 Euro sind zusammengekommen, ein Betrag, auf den Schülersprecher Tim Reinstädtler und sein Team sehr stolz sind: "Wir waren überrascht darüber, wie hoch die Spendenbereitschaft der Eltern unserer Schüler ist: In einigen Fällen wurden bis zu 600 Euro von einzelnen Schülern erlaufen!" Zudem habe man die Erfahrung gemacht, dass eine solche Spendenaktion nicht in einer Woche abgeschlossen ist, sondern mit viel Zeit und Arbeit von allen Mitgestaltern verbunden ist.

Der Erlös des Spendenlaufs wird erneut dem Verein "Medical Care Somalia e.V."  mit Sitz in St. Wendel zukommen. Die Spenden ermöglichen es der Organisation, Nahrungsmittel von somalischen Bauern zu kaufen und an die Menschen in den Dürregebieten des Landes zu verteilen. Ebenso werden von dem Geld Schulprojekte wie z.B. der Bau einer Landwirtschaftsschule in dem Ort Beer unterstützt, die den Menschen vor Ort den Weg in die Unabhängigkeit erleichtert (www.medicalcare-somalia.com). Der Kontakt zum Verein, der von dem Arzt Dr. Ahmed Awad und seiner Frau Brigitte geleitet wird, wurde schon bei einem Spendenlauf der Schule im Jahr 2011 hergestellt. Damals waren 30.000 Euro an Spendengeldern zusammengekommen.

Der Rundkurs (1 km) führte durch den nahe gelegenen Stadtpark Saarlouis. Für jede absolvierte Runde erhielten die teilnehmenden Schüler/-innen der Klassen 5 bis 11 von ehrenamtlichen Helfern an der Stempelstation eine Markierung auf den Arm. Diese wurden später gezählt und auf Laufkarten eingetragen, mit denen die Jugendlichen bei ihren selbst ausgewählten Sponsoren (z.B. Familie, Bekannte, Freunde) die "erlaufenen" Beträge einsammeln konnten. Laufen oder Gehen war dabei egal. Es zählten die gelaufenen Runden und das Mitmachen! Auch Lehrer, Eltern und Ehemalige liefen eifrig mit und sammelten Stempel auf der Strecke. Frau Reinert-Labouvie lief mit Kinderwagen mit, ebenso war der Hund von Frau Preßmar mit bei dem Kurs dabei.

Freikarten der Kartbahn Bous und des Moviestar-Kinos in Saarlouis für die besten Läuferinnen und Läufer spornten viele Jugendliche zu Höchstleistungen an.
Die Schulsanitäter standen für den Notfall bereit, ebenso waren sechs Sanitäter des DRK OV Roden ehrenamtlich im Einsatz. Erfreulicherweise kam kein Teilnehmer zu Schaden. Zudem wurde der Lauf auch von ehemaligen Lehrern wie Herrn Teiter und Herrn Kranich mit großem Einsatz betreut.

KO

  SGS-Toleranztag am 10. Juli 2014
Toleranztag SGS 10-7-2014


Liebe Eltern, Schüler/-innen und Freunde des SGS,

am Donnerstag, den 10.07.2014 findet am SGS ein großer Toleranztag statt. Er bildet den Abschluss des diesjährigen Beitrags des SGS zum Trialog der Kulturen - Wettbewerb der Herbert Quandt - Stiftung. An ihm nehmen neben Vertretern aller Klassen der gesamte 10. Jahrgang (Zehntklässler bitte Beitrag zum interkulturellen Frühstücksbuffet nicht vergessen!) und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens teil. Genaueres hierzu können Sie im Blog http://sgs-dng-salzigerkaffee.de erfahren. Die Filmemacherin Mo Asumang, die an dem Tag teilnimmt, wird in Kooperation mit dem SGS und dem Amt für Kultur der Stadt Saarlouis am selben Abend eine Veranstaltung für die Öffentlichkeit durchführen, zu der wir Sie, liebe Eltern und euch, liebe Schüler/-innen sowie alle Interessierten ganz herzlich einladen:

10.07.2014, 19:30 Uhr, Aula des SGS
Filmvorführung „Die Arier“ (vor kurzem mit großem Erfolg in Arte und ZDF gelaufen)
Anschließend Diskussionsrunde mit der Filmemacherin Mo Asumang
Eintritt frei

Filmplakat Aryans

Über die Regisseurin

Mo Asumang

Mo Asumang
wurde 1963 als Kind einer Deutschen und eines Ghanaers in Kassel geboren. 1996 wurde sie Deutschlands erste afrodeutsche TV-Moderatorin. ("Liebe Sünde"). Seit dem arbeitet Asumang als Moderatorin, Filmemacherin, Dozentin und Schauspielerin. 2010 erhielt sie durch Roman Polanskis Politthriller "The Ghostwriter" in der Rolle der US-Außenministerin Condoleezza Rice auch internationale Präsenz. Die Morddrohung einer Neonazi-Band veranlasste Mo Asumang, sich zunehmend dem Thema Rassismus zu widmen und inspirierte sie zu ihrem Regiedebüt „Roots Germania“ (2007, Grimme Preis-nominiert). Ihr Dokumentarfilm „Road to Rainbow“ (2010) hinterfragt die Gleichberechtigung in Südafrika nach dem Ende der Apartheid. Neben ihrer künstlerischen Tätigkeit besucht Mo Asumang weltweit Schulen und Universitäten, um sich für Integration stark zu machen und das Thema Rassismus aus einer neuen Perspektive anzugehen. (Quelle: ZDF)

Zu dem mehrfach preisgekrönten Dokumentarfilm „Die Arier“ finden sich im Internet viele Artikel, hier eine kleine Auswahl (alles externe Links):

http://www.zdf.de/das-kleine-fernsehspiel/die-arier-interview-regisseurin-mo-asumang-dokumentarfilm-32883204.html

http://www.arte.tv/guide/de/047523-000/die-arier

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/tv-kritik-die-arier-im-zdf-mit-rassenhass-ist-man-was-12922768.html

http://www.sueddeutsche.de/politik/filmemacherin-mo-asumang-im-interview-den-rechtsextremen-wuensche-ich-echtes-selbstbewusstsein-1.1946380

C. Lanyi

  Deutsch-französischer Austausch SGS - Collège Fulrad, Saargemünd
Gemeinsamer Schullandheimaufenthalt der Klasse 6F2 des SGS und der 6e biculturelle des Collège Fulrad, Saargemünd vom 2. bis 6. Juni 2014 in Oberthal

Zu Beginn unserer Klassenfahrt haben wir uns vor dem SGS getroffen. Dort haben wir auf unsere französischen Austauschpartner aus Saargemünd, die wir schon von mehreren Treffen kannten, gewartet.
Wir sind dann gemeinsam mit dem Bus nach Oberthal in die Jugendherberge gefahren. Dort angekommen startete sofort das Programm.  Alle Aktivitäten fanden in deutsch-französischen Gruppen statt.
In Gruppen aufgeteilt machten wir uns auf in den Wald, wo wir mit GPS-Geräten eine Geocaching-Wanderung unternahmen. Die Wanderung verlief querfeldein und über Stock und Stein. Nach der interessanten, aber auch anstrengenden Wanderung waren alle froh, als wir endlich in unsere Zimmer gehen konnten.
Am nächsten Tag stand für alle Klettern an der dortigen Kletterwand auf dem Programm (eine Gruppe am Morgen, die andere am Abend). Auch ein Teil der uns begleitenden Lehrer versuchte ihr Glück an der Kletterwand. Außerdem wurde von allen über den ganzen Tag verteilt eine Modenschau und  ein Sketch für den darauf folgenden Abend vorbereitet.
Am Mittwoch konnten wir wählen, ob wir segeln oder Mountainbike fahren wollten. Die Segler fuhren mit dem Bus an den nahe gelegenen Bostalsee. In mehreren Booten fuhren wir auf den See hinaus. Wir bekamen erklärt, wie man segelt. Damit jeder die verschiedenen Handgriffe, die zum Segeln  auf  einem Boot erforderlich sind, lernte, wurden die Positionen im Boot oft getauscht.
Am Abend folgte die Modenschau.
Am Tag darauf fand eine Mini-Olympiade statt. Auch hier waren wir wieder in Gruppen eingeteilt. Es galt sich bei Spielen wie z.B. beim Weitwurf als Gruppe zu beweisen.
Zum krönenden Abschluss fand eine große Grillparty mit Discomusik statt. Die Heimfahrt traten wir am Freitagmorgen nach erfolgter Siegerehrung an. Wir hatten eine interessante und erlebnisreiche Woche mit unseren französischen Austauschschülern!

R. Peschkes, J. Eckel (6F2)

SGS Austausch mit Saargemünd
Die deutschen und französischen Schülerinnen und Schüler in Oberthal

  Kursarbeitenplan für die Oberstufe - Kursjahr 12/1 für das Schuljahr 2014/15 (Abitur 2015, 3. Halbjahr)
Die Kursarbeitenpläne für das zweite Halbjahr (Abitur 2015) können hier in Kalenderform als PDF-Datei/Excel-Datei heruntergeladen werden.

PDF Kursarbeitenplan  für die Klassenstufe 12/1  (Abitur 2015)

Wer seinen individuellen Kursarbeitenplan mit Excel bzw. Open Office erstellen möchte, kann diese Datei verwenden:

Kursarbeitenpläne 12/1 (Abitur 2105) als Excel-Datei

Abteilung Oberstufe

  Die "Kleine Fußball-WM" 2014
Ehrung unserer SGS-Fußballer
SGS-Schülerinnen und Schüler spielen für die Mannschaft aus Ghana

Vizeweltweister SGS!!!

Der Landkreis Saarlouis hat im Juni 2014 praktisch als Vorlauf für die WM in Brasilien eine Mini-WM veranstaltet: Jeder Schule des Landkreises wurde ein WM-Teilnehmerland zugelost und die Jahrgänge 2002/2003 spielten die WM-Gruppen wie die „Alten“. Besonderheit: Es mussten bei vier Feldspielern in der Soccerarena auf dem Kleinen Markt immer zwei Mädchen mit von der Partie sein.
Dem SGS wurde Ghana zugelost, und anders als bei der großen WM konnte sich das Team in der Vorrunde souverän mit neun Punkten und 24:3 Toren (und einem Sieg gegen Deutschland!) durchsetzen. Schnell wurde klar: Sehr gute Fußballer hat jede Schule, gute Fußballerinnen machten jedoch den Unterschied aus. So konnten sich unsere Mädels und Jungs bis ins Finale durchkämpfen: Die Spiele über zwei Tage hatten allerdings ihren Tribut gefordert. Im Finale waren einige Spielerinnen und Spieler schon reichlich angeschlagen. Dennoch lieferte unser Team dem Albert-Schweitzer-Gymnasium (Kamerun) einen heißen Kampf und unterlag letztlich denkbar knapp mit 3:4 Toren.
Glückwunsch an alle Mini-WM-Heldinnen und Helden:
A. Andres, M. Guldner, E. Semerano, M. Schmitt, M. Becker, N. Cavelius, M. Heisel, J. und D. Kies, S. Krämer, M. Poller und A. Zöllner.

J. Faber

Kleine Fußball WM 2014 SGS

DIe SGS-Fußballer mit ihrem Betreuer J. Faber

  Projekttag „Kinderarbeit und Straßenkinder in Lateinamerika“
Die Klasse 8F1 des Saarlouiser Gymnasium am Stadtgarten erwirtschaftet 1100 Euro zu Gunsten von "Café con leche e.V."

Vier Schüler der Klassenstufe 8 des Saarlouiser Gymnasiums am Stadtgarten werden vom 18. bis 26 Juli an der Fair-Play Fahrradtour durch die  Großregion teilnehmen. Die Tour wird in Kooperation von 40 Schulen aus der Belgien, Deutschland, Frankreich und Luxemburg  und dem EuroSportPool gemeinsam mit dem Landessportbund Rheinland-Pfalz und der Europäischen Akademie des rheinland-pfälzischen Sports ausgerichtet.
Ziel der Tour ist es im spielerischen und grenzüberschreitenden Miteinander den respektvollen Umgang miteinander zu praktizieren: „ Im gemeinsamen Sportreiben. So, wie wir uns den Sport alle wünschen: aggressionsfrei, völkerverbindend, nach freiwilligen Regeln der Fairness.“ (http://fairplaytour.de - externer Link). Aus diesem Grund engagieren sich die Teilnehmer mit ihren Klassen, Freunden und ihrer Familie für ein Solidaritätsprojekt und sammeln Spenden für Notleidende in Entwicklungsländern.
Die Klasse 8F1 hat sich mit ihrer Spanischlehrerin P. Preßmar für den in Völklingen ansässigen Verein "Café con leche e.V." entschieden, nachdem zuvor im Unterricht des Thema Kinderarbeit und die Problematik der Straßenkinder in Lateinamerika erarbeitet wurden. Jose Niethammer aus Völklingen hat diesen Verein mitgegründet, um ein Fußballprojekt in einem Slum von Santo Domingo, das er während eines Freiwilligen Sozialen Jahrs  auf die Beine gestellt hat, von Deutschland aus weiter zu finanzieren. Dieses Projekt fördert inzwischen jeweils eine Fußballmannschaft für Mädchen und Jungs  und hat es sich zum Ziel gesetzt, den Kindern vor Ort über den Sport Werte wie Disziplin, Pünktlichkeit und eben Fair-play zu vermitteln. Außerdem ist ie Teilnahme am Sport an einen Schulbesuch gebunden und fördert so den Alphabetisierungsprozess dieser Kinder (www.cafeconleche-vk.de - externer Link).
Am Freitag, den 27.06.14 bauten die Schüler unter dem Glaspavillon der Französischen Straße in der Saarlouiser Innenstadt ihre Stände auf: Kuchen, Cocktails und spanische Tapas wurden angeboten. Kinder konnten sich schminken lassen oder ihr Glück beim Glücksrad versuchen. Gezielt sprachen die Schüler Passanten an, die zum Großteil sehr positiv auf die Aktion reagierten und großzügig spendeten. Insgesamt ist es der Klasse gelungen an einem Vormittag mit viel Engagement und Herzblut 1100 Euro zu Gunsten von café con leche zu sammeln. Eine großartige Aktion.

P. Preßmar

Cafe con leche - Projekttag SGS   Cafe con leche - Projekttag SGS
Die Schüler der Klasse 8F1 mit  ihrem Stand für "Café con leche".

Gedanken der Schülerinnen und Schüler zu ihrer Aktion:

  • Es ist klasse, dass man mit so wenig  Mitteln so viel erreichen kann. (Sarah, Lara)
  • Wir waren überrascht, dass die Leute so positiv auf das Projekt reagieren und so viel spenden. (Emily und Franzi)
  • Wir sind überrascht, dass wir mit „nur“ 1100 Euro in Santo Domingo so viel bewirken können. (Meike und Lena)
  • Wir hätten nicht mit einer so positiven Resonanz gerechnet. Eine außerordentlich rentable Aktion. (Magnus, Jonas)
  • Trotz anfänglicher Schwierigkeiten hat sich der Aufwand gelohnt. (Hanna, Laura)
  • Wir waren überrascht, dass sich die Leute so für das Projekt café con leche e.V. und unsere Plakate interessiert haben. (Sandra, Hannah)
  • Durch dieses Projekt konnten wir sehen wie Kinder in anderen Ländern leben und wie gut es uns in Deutschland geht. (Ilenia, Gina)
  • Durch das Projekt konnten wir den Passanten zeigen, wie Kinder in Lateinamerika leben müssen. (Melissa, Julie)
  • Es ist ein gutes Gefühl zu wissen, dass jeder Euro, der gespendet wurde, Straßenkindern helfen wird. (Franzi, Felix)
  • Uns hat es gefallen, das Projekt gemeinsam zu organisieren und Kindern in anderen Ländern zu helfen. (Laura, Julia)
  • Wir sind froh, dass wir wissen, dass das Geld gut ankommt und direkt verwendet wird. (Janina, Sophie, Laura Marie)
  • Wir freuen uns, dass das spanische Essen so gut ankam. (Julie, Melissa)
  • Die Passanten hatten fast alle ein großes Herz und hörten uns interessiert zu. (Hanna, Laura)
  • Das Projekt hat uns die Augen geöffnet. (Meike, Lena)
  • Wir wurden von Passanten sehr gelobt, dass wir uns so engagieren. (Laura Marie, Janina, Sophie)
  • Mich haben das Engagement, das Herzblut und die Energie, die die Schüler in dieses Projekt eingebracht haben sehr positiv überrascht und bestärkt, in diese Richtung weiter zu machen (P. Preßmar)

  Abiturfeier des Jahrgangs 2014 am 28. Juni 2014 
Überreichung der Abiturzeugnisse des Abiturjahrgangs 2014 in der Glückaufhalle Hostenbach

In einer sehr schön gestalteten Glückaufhalle in Hostenbach wurden die Abiturzeugnisse von Direktorin S. Blatt und den Tutoren an die diesjährigen Absolventinnen und Absolventen des Stadtgartengymnasiums überreicht. Viele von ihnen durften sich über eine Eins vor dem Komma freuen, gleich zwei Mal wurde gar die Traumnote "1,0" vergeben.
Unter dem Motto "Abi Rouge" verabschiedete sich der Jahrgang, der 2006 mit der Fußball-Weltmeisterschaft ("Das Sommermärchen") die Zeit am SGS begonnen hatte und nun erneut mit einer Weltmeisterschaft abschließt, wie J. Faber in der Lehrer-Abiturrede bemerkte. Dies passte auch zu der gelungen Veranstaltung, die den weltmeisterlichen Gedanken für die Schülerinnen und Schüler in sich trug. Vielen Dank an das Abiturfeier-Komitee, das sehr viel Engagement bewiesen hat. Ein Lob geht auch an die vielen Helfer der Jahrgangsstufen 10 und 11 und an die Ehemaligen, die sich ehrenamtlich für den reibungslosen Ablauf des Getränkeverkaufs und anderer organisatorischer Punkte eingebracht haben. Ohne sie wäre die Feier nicht möglich gewesen.

Auch unserer langjähriger Schulelternsprecher H. Frank wurde bei den Feierlichkeiten von Frau Blatt für seine Verdienste um die Schule geehrt und verabschiedet. An dieser Stelle sei ihm nochmals ein herzlicher Dank ausgesprochen für die verlässliche und umfangreiche Unterstützung von Schule und Elternschaft.

Abiturienten SGS 2014
Die Abiturientinnen und Abiturienten des SGS auf der Bühne der Glückaufhalle Hostenbach - Jahrgang 2014

KO

  BoSS am SGS - Linkliste
Infos zur Berufsorientierung in der Kursstufe 11/12 im Schuljahr 2013/2014

Liebe Schülerinnen und Schüler,

viele von euch wissen sicher noch nicht genau, was sie nach dem Abi machen wollen. Deshalb sind hier hier einige Informationen und Hinweise zusammengestellt, die nützlich sein können.
Denn bei der Studien- und Berufswahl geht es darum, dass ihr eure eigenen Fähigkeiten, Interessen und Ziele herausfindet und diese mit den Anforderungen eures Wunschstudiums und des Berufs in Übereinstimmung bringt. Die nachfolgenden Tipps Webseiten, Zeitschriften und Ansprechpartner/-innen unterstützen euch dabei, auf diesem Weg ein Stück voran zu kommen:

PDF Liste mit Webseiten und Printmaterialien als PDF-Datei herunterladen

FA

   Austauschprogramme am SGS

Austauschprogramme am SGS

Sie können hier eine Übersicht zu den Austauschprogrammen als PDF-Datei herunterladen (ca. 578 KB).

  SGS-Schulgeschehen im Archiv
Gleich hier weiterlesen!!!

Interesse an weiteren Aktivitäten des SGS? Dieser Link führt Sie zum reichhaltigen Angebot der Webseite des SGS:

Weitere  Informationen  zum aktuellen Schulgeschehen  finden Sie hier im SGS-Archiv!